abrogieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abrogieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich abrogiere
du abrogierst
er, sie, es abrogiert
Präteritum ich abrogierte
Konjunktiv II ich abrogierte
Imperativ Singular abrogier!
abrogiere!
Plural abrogiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abrogiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abrogieren

Worttrennung:

ab·ro·gie·ren, Präteritum: ab·ro·gier·te, Partizip II: ab·ro·giert

Aussprache:

IPA: [apʁoˈɡiːʁən], [abʁoˈɡiːʁən]
Hörbeispiele: —, —
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] veraltet, transitiv, Recht: außer Kraft setzen

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom Verb abrogare → laabschaffen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abschaffen, aufheben

Beispiele:

[1] Nach einer Auffassung kann der Koran sowohl den Koran als auch die Sunna abrogieren, nach einer zweiten Auffassung kann der Koran nur den Koran, nicht aber die Sunna abrogieren und umgekehrt, nach einer dritten Auffassung schließlich abrogiert die Sunna den Koran und die Sunna.[2]
[1] Wo eine bestimmte Sure offenbart worden ist, spielt für die islamische Abrogationslehre eine Rolle, da nach ihr eine spätere Sure frühere Suren aufheben oder abrogieren kann.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Gesetz abrogieren

Wortbildungen:

Konversionen: Abrogieren, abrogierend, abrogiert
Substantiv: Abrogation

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „abrogieren“ auf wissen.de
[1] Duden online „abrogieren
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 40.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 34, Eintrag „abrogieren“.
  2. Mathias Rohe: Das islamische Recht. Geschichte und Gegenwart. 3. Auflage. C.H.Beck, 2011, ISBN 9783406628481, Seite 51 (zitiert nach Google Books).
  3. Stephen Prothero: Die neun Weltreligionen. Was sie eint, was sie trennt. Diederichs Verlag, 2011 (übersetzt von Stefan Matzig), ISBN 9783641058364 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abreagieren