abreiben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abreiben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich reibe ab
du reibst ab
er, sie, es reibt ab
Präteritum ich rieb ab
Konjunktiv II ich riebe ab
Imperativ Singular reib ab!
reibe ab!
Plural reibt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgerieben haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abreiben

Worttrennung:

ab·rei·ben, Präteritum: rieb ab, Partizip II: ab·ge·rie·ben

Aussprache:

IPA: [ˈapˌʁaɪ̯bn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abreiben (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: durch Reiben reinigen, Schmutz oder Ähnliches durch Reiben entfernen
[2] transitiv, reflexiv: mit einem Handtuch, einem Lappen trocken reiben
[3] transitiv, reflexiv: durch Reibung beschädigen, abnutzen
[4] transitiv: mit einer Reibe bearbeiten, kleine Teilchen mit einer Reibe entfernen
[5] transitiv, regional: (Teig, Milchreis oder Ähnliches) rühren
[6] transitiv, regional, übertragen: verprügeln

Herkunft:

Ableitung zum Verb reiben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ab-

Synonyme:

[1] abrubbeln
[2] abrubbeln, frottieren
[3] abwetzen
[5] rühren
[6] verdreschen, verprügeln

Beispiele:

[1] Champignons sollte man nicht waschen, sondern nur mit einem Tuch abreiben.
[1] Bitte versuch doch mal, den Kleberest des Preisschildes von unserem Geschenk abzureiben.
[2] Nach jedem Regenschauer rast Heiko zu seinem Auto, um die Motorhaube abzureiben.
[2] Wenn du aus dem Wasser kommst, reib dich gründlich ab, damit du dich nicht erkältest!
[3] Der Autositz ist an einer Stelle vom Gurt ganz abgerieben.
[4] Jeden ersten Sonntag im Monat reibt Alex mit einem seltsamen Werkzeug die Hornhaut von seinen Fersen ab.
[4] Mit etwas abgeriebener Zitronenschale kann man gut eine Gulaschsuppe aufpeppen.
[5]
[6]

Wortbildungen:

Abreibung, Abrieb

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abreiben
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abreiben
[1] The Free Dictionary „abreiben
[1–4] Duden online „abreiben
[1, 2, 6] wissen.de – Wörterbuch „abreiben
[*] canoonet „abreiben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabreiben