abrebeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abrebeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich rebele ab
du rebelst ab
er, sie, es rebelt ab
Präteritum ich rebelte ab
Konjunktiv II ich rebelte ab
Imperativ Singular rebel ab!
reble ab!
Plural rebelt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgerebelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abrebeln

Worttrennung:

ab·re·beln, Präteritum: re·bel·te ab, Partizip II: ab·ge·re·belt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌʁeːbl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Körner/Beeren/Früchte aus ihrer Hülle oder von ihrem Stiel befreien

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb rebeln mit dem Derivatem ab-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] abbeeren, ablösen, abpflücken, abreißen, abrupfen, abstreifen, abzupfen, entrappen, herauslösen, strippen

Beispiele:

[1] „Nach dem Ernten die Ähren, Rispen oder Kolben nachtrocknen und als Winterfutter für Vögel aufbewahren oder ausdreschen bzw. die Körner abrebeln.“[2]
[1] „Während die Männer die milpa (Maisfeld) bebauen, widmen sich die Frauen dem Abrebeln, Einweichen, Kochen und Mahlen der Maiskörner und der Zubereitung der Tortillas (Fladen aus gebackenem Maisbrei).“[3]
[1] „Einige Besitzer größerer Weingärten pflegen die blauen Trauben in der Weise abzurebeln, daß sie letztere durch eine hölzerne Vorrichtung, die einem Rechen ähnlich sieht, solange in einem Behälter durcharbeiten lassen, bis sich die Beeren von den Rippen lösen.“ (1862)[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Mais/Maiskolben abrebeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abrebeln
[*] canoonet „abrebeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „abrebeln
[1] Duden online „abrebeln

Quellen: