abnibbeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abnibbeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nibble ab
nibbele ab
du nibbelst ab
er, sie, es nibbelt ab
Präteritum ich nibbelte ab
Konjunktiv II ich nibbelte ab
Imperativ Singular nibble ab!
nibbele ab!
Plural nibbelt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgenibbelt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:abnibbeln

Nebenformen:

abnippeln

Worttrennung:

ab·nib·beln, Präteritum: nib·bel·te ab, Partizip II: ab·ge·nib·belt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌnɪbl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] salopp, regional (norddeutsch, besonders berlinerisch), intransitiv: aufhören zu leben

Synonyme:

[1] sich zu den Vätern versammeln[1], abkratzen, krepieren, sterben, verrecken; siehe auch: Verzeichnis:Deutsch/Tod

Beispiele:

[1] Die Alte nibbelt bald ab.
[1] Der Hund unserer Nachbarn ist gestern abgenibbelt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abnibbeln
[1] canoonet „abnibbeln
[1] The Free Dictionary „abnibbeln
[1] Duden online „abnibbeln
[1] Redensarten-Index „abnippeln; abnibbeln
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 91–92.
[1] Brockhaus-Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Erster Band: A–APT, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1986, ISBN 3-7653-1101-4, DNB 860813452 „abnibbeln“, Seite 81.

Quellen:

  1. Knaurs Grammatik der deutschen Sprache: Sprachsystem und Sprachgebrauch, Droemer Knaur, 1989, S. 453 [1]

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abnabeln