abnagen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abnagen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nage ab
du nagst ab
er, sie, es nagt ab
Präteritum ich nagte ab
Konjunktiv II ich nagte ab
Imperativ Singular nag ab!
nage ab!
Plural nagt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgenagt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abnagen
[1] die Rinde des Baumstamms wurde von Bibern abgenagt

Worttrennung:

ab·na·gen, Präteritum: nag·te ab, Partizip II: ab·ge·nagt

Aussprache:

IPA: [ˈapˌnaːɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas mit den Schneidezähnen abtrennen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs nagen mit dem Präfix ab-[1]

Synonyme:

[1] abfressen; österreichisch: abkiefeln

Oberbegriffe:

[1] abtrennen, nagen

Beispiele:

[1] Die Fische ernähren sich carnivor, einige Arten sind darauf spezialisiert, anderen Fischen die Schuppen abzunagen.[2]
[1] Dadurch wird der Rand der Zellen dicker, aber ebensobald sind auch andere Bienen beschäftigt, diesen von Innen wieder eben so viel abzunagen.[3]
[1] Die Tiere nagten ab, was die Menschen am Feuer übrig ließen.[4]
[1] Spuren an den zertrümmerten Knochen deuteten darauf hin, dass die Menschen wie Tiere abgeschlachtet, am Spieß gebraten und dann bis aufs Knochenmark abgenagt worden seien, berichtet der Archäologe Bruno Boulestin von der Universität Bordeaux (Antiquity, Bd. 83, S. 968, 2009).[5]
[1] Ob man von einem großen Haifischgebiss zerfleischt oder von vielen kleinen Gebissen bis auf die Knochen abgenagt wird, ändert am Ergebnis sowieso nichts.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Knochen abnagen; Baumrinde, Brotrinde abnagen

Wortbildungen:

Konversionen: abgenagt, Abnagen, abnagend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abnagen
[1] canoonet „abnagen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „abnagen
[1] The Free Dictionary „abnagen
[1] Duden online „abnagen

Quellen:

  1. canoonet – Wortbildung „abnagen
  2. Wikipedia-Artikel „Characinae“ (Stabilversion).
  3. Ferd. Wilh Gundelach: Die Naturgeschichte der Honigbienen. J. J. Bohné, 1842, Seite 23 (zitiert nach Google Books).
  4. Corinna Kuhs: "Rotkäppchen lügt" - Eine Schau über Wölfe. RP Online, 17. November 2012, abgerufen am 11. Dezember 2018.
  5. Neue Belege für Kannibalismus: Bis aufs Knochenmark abgenagt. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 11. Dezember 2018).
  6. Die Nacht der lebenden Texte. Wordpress.com, 26. April 2018, abgerufen am 11. Dezember 2018.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: annagen
Anagramme: Angaben, angaben