abbedingen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abbedingen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich bedinge ab
du bedingst ab
er, sie, es bedingt ab
Präteritum ich bedang ab
Konjunktiv II ich bedänge ab
Imperativ Singular beding ab!
bedinge ab!
Plural bedingt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abbedingt
abbedungen
haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abbedingen

Worttrennung:

ab·be·din·gen, Präteritum: be·dang ab, Partizip II: ab·be·dingt, ab·be·dun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈapbəˌdɪŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abbedingen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv, Recht: durch einen Vertrag eine gesetzliche Bestimmung ausschließen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb bedingen mit dem Derivatem ab-[1]

Synonyme:

[1] außer Kraft setzen, ausschließen

Gegenwörter:

[1] in Kraft setzen, einschließen

Beispiele:

[1] Bestimmte gesetzliche Vorschriften können durch vertragliche Vereinbarung abbedungen werden.

Wortbildungen:

Abbedingung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[*] canoonet „abbedingen

Quellen:

  1. canoonet „abbedingen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ausbedingen