abbatissa

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abbātissa (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ abbātissa abbātissae
Genitiv abbātissae abbātissārum
Dativ abbātissae abbātissīs
Akkusativ abbātissam abbātissās
Vokativ abbātissa abbātissae
Ablativ abbātissā abbātissīs

Nebenformen:

abbtissa

Worttrennung:

ab·ba·tis·sa, Plural: ab·ba·tis·sae

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] spätlateinisch, Religion, Christentum: Vorsteherin eines Klosters; Äbtissin, Klostervorsteherin

Herkunft:

Ableitung zu dem Substantiv abbas → la[1]

Männliche Wortformen:

[1] abbās

Beispiele:

[1] „Ingytrudis vero religiosa, quae, ut in superioribus libris exposuimus, in atrio sancti Martini puellarum monasterium collocavit, cum aegrotare coepisset, neptem suam abbatissam instituit, unde reliqua congregatio maxime murmoravit; sed, nobis increpantibus, cessavit a iurgio.“ (Greg. Tour. hist. Franc. 10,12)[2]
[1] „Post haec cum, emisso iudicio, a communione fuissent suspensae, abbatissa etiam in monasterio restituta, haec ad Childebertum regem petierunt, adicientes malum supra malum,“ (Greg. Tour. hist. Franc. 10,17)[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „abbatissa
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „abbatia“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 8.
[1] Thesaurus Linguae Latinae. Editus auctoritate et consilio academiarum quinque Germanicarum: Berolinensis, Gottingensis, Lipsiensis, Monacensis, Vindobonensis. 1. Band A – Amyzon, Teubner, Leipzig 1900, ISBN 3-322-00000-1, Spalte 49.
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1
[1] Edwin Habel, Friedrich Gröbel: Mittellateinisches Glossar. Unveränderter Nachdruck der 2. Auflage. Schöningh, Paderborn 1959, ISBN 3-506-73600-0, DNB 451748891, Spalte 1, Eintrag „abbatissa“
[1] Gustav Körting: Lateinisch-Romanisches Wörterbuch. Etymologisches Wörterbuch der romanischen Hauptsprachen (Fotomechanischer Nachdruck der Auflage von 1907, Taschenbuchausgabe). Hansebooks, 2016, ISBN 978-3-74344-321-1, Spalte 3, Eintrag „abbatissa“

Quellen:

  1. Alfred Ernout, Alfred Meillet: Dictionnaire étymologique de la langue latine. Histoire des mots. durch Jacques André vermehrte und korrigierte Neuauflage der 4. Auflage. Klincksieck, Paris 2001, ISBN 2-252-03277-4, „abba, abbas“ Seite 3.
  2. Gregor von Tours: Libri historiarum X. In: Bruno Krusch, Wilhelm Levison (Herausgeber): Scriptores rerum Merovingicarum (= Monumenta Germaniae Historica). 2. Auflage. Tomus I, pars I. Hahnsche Buchhandlung, Hannover 1951 (dMGH)., Seite 495.
  3. Gregor von Tours: Libri historiarum X. In: Bruno Krusch, Wilhelm Levison (Herausgeber): Scriptores rerum Merovingicarum (= Monumenta Germaniae Historica). 2. Auflage. Tomus I, pars I. Hahnsche Buchhandlung, Hannover 1951 (dMGH)., Seite 509.
Ähnliche Wörter:
abbātia