abäschern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abäschern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich äschere ab
du äscherst ab
er, sie, es äschert ab
Präteritum ich äscherte ab
Konjunktiv II ich äscherte ab
Imperativ Singular äschere ab!
Plural äschert ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgeäschert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abäschern

Worttrennung:

ab·äschern, Präteritum: äscher·te ab, Partizip II: ab·ge·äschert

Aussprache:

IPA: [ˈapˌʔɛʃɐn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: mit (heißer) Asche abreiben
[2] reflexiv, landschaftlich regional: sich durch starke Anstrengung, übereiltes Handeln erschöpfen, sein Gemüt erhitzen

Beispiele:

[1]
[2] „Nach dem Fahrplan sollte der Zug um halb zwölf Uhr abgehen; es war also Zeit genug, gegen elf Uhr von Hause fortzufahren, um, ohne sich abzuäschern, zu rechter Zeit auf dem Bahnhof zu sein.“[1]

Wortbildungen:

Konversionen: Abäschern, abäschernd, abgeäschert
Substantiv: Abäscherung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abäschern
[2] Duden online „abäschern
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abäschern
[1, 2] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Erster Theil. A bis E, Braunschweig 1807 (Internet Archive), Seite 4, Stichwort „abaͤſchern“
[1, 2] Johann Christian August Heyse, Karl Wilhelm Ludwig Heyse: Handwörterbuch der deutschen Sprache. Mit Hinsicht auf Rechtschreibung, Abstammung und Bildung, Biegung und Fügung der Wörter, so wie auf deren Sinnverwandtschaft. Erster Theil. A bis K, Magdeburg 1833 (Internet Archive), Seite 2, Stichwort „abaͤſchern“

Quellen:

  1. Deutsche Rundschau. Verlag von Gebrüder Paetel, 1882, Seite 283 (eingeschränkter Zugriff, zitiert nach Google Books, abgerufen am 19. April 2019).