Zungenreden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zungenreden (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Zungenreden
Genitiv des Zungenredens
Dativ dem Zungenreden
Akkusativ das Zungenreden

Worttrennung:

Zun·gen·re·den, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʦʊŋənˌʀeːdn̩]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] unverständliches Sprechen bei ekstatischen (religiösen) Praktiken

Herkunft:

Determinativkompositum aus Zunge, Fugenelement -n und dem substantivierten Verb Reden

Synonyme:

[1] Glossolalie, Glottolalie, Xenoglossie

Oberbegriffe:

[1] Sprechen

Beispiele:

[1] Mit Zungenreden ist ein Phänomen gemeint, über das in der Bibel mehrfach berichtet wird . (Zitate in Wikipedia)
[1] „Unter Zungenreden (Glossolalie) wird ein Sprechen oder Beten im oder mit dem Heiligen Geist verstanden, und zwar in einer Sprache, die dem Sprecher unbekannt ist (siehe 1. Korinther 14).“[1]
[1] „Verbreiteter als das »snake handling« ist das weitaus weniger gefährliche und dennoch emotional erfüllende Zungenreden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zungenreden
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zungenreden
[1] canoo.net „Zungenreden
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZungenreden

Quellen:

  1. Olaus Faber: Das babylonische Handbuch der Sprache. Von Zungenbrechern, Schwiegermuttersprachen und Freud'schen Versprechern. Eichborn, Frankfurt 2008. Seite 147. ISBN 978-3-8218-5832-6.
  2. Eric T. Hansen mit Astrid Ule: Planet Amerika. Ein Ami erklärt sein Land. Bastei Lübbe, Köln 2012, ISBN 978-3-404-60692-4, Seite 323.