Zuhälterin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zuhälterin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Zuhälterin

die Zuhälterinnen

Genitiv der Zuhälterin

der Zuhälterinnen

Dativ der Zuhälterin

den Zuhälterinnen

Akkusativ die Zuhälterin

die Zuhälterinnen

Worttrennung:
Zu·häl·te·rin, Plural: Zu·häl·te·rin·nen

Aussprache:
IPA: [ˈt͡suːˌhɛltəʁɪn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] eine weibliche Person, die von der Prostitution einer oder mehrerer Frauen (oder Männer) lebt und die Betroffenen dabei ausbeutet

Herkunft:
Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Zuhälter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:
[1] Kupplerin

Männliche Wortformen:
[1] Zuhälter

Beispiele:
[1] „Eine von der Schweiz mit internationalem Haftbefehl gesuchte mutmaßliche Zuhälterin ist der Polizei am Flughafen Frankfurt ins Netz gegangen.“[1]
[1] „Bei Suad kam hinzu, dass dieser Beruf in ihrer Familie einiges Ansehen genoss, denn ihre Mutter ist auch eine Hure gewesen, bevor sie die Zuhälterin für ihre Tochter wurde.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zuhälterin
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zuhälterin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zuhälterin
[*] canoonet „Zuhälterin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZuhälterin
[1] Duden online „Zuhälterin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Zuhälterin

Quellen:

  1. Mutmaßliche Zuhälterin am Flughafen gefasst. In: Bild.de. (URL, abgerufen am 13. Mai 2015).
  2. Helge Timmerberg: Die Märchentante, der Sultan, mein Harem und ich. Piper, München 2015, ISBN 978-3-492-40582-9, Zitat Seite 122.