Zugunglück

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zugunglück (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Zugunglück

die Zugunglücke

Genitiv des Zugunglücks
des Zugunglückes

der Zugunglücke

Dativ dem Zugunglück

den Zugunglücken

Akkusativ das Zugunglück

die Zugunglücke

Nebenformen:
Zugsunglück

Worttrennung:
Zug·un·glück, Plural: Zug·un·glü·cke

Aussprache:
IPA: [ˈt͡suːkʔʊnˌɡlʏk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Unfall eines Zuges

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Zug und Unglück

Synonyme:
[1] Eisenbahnunfall, Eisenbahnunglück, Zugunfall

Oberbegriffe:
[1] Unglück

Beispiele:
[1] „In der Nacht zum 22. Dezember 1939 rasten zwei D-Züge im brandenburgischen Genthin ineinander. 278 Menschen starben, 453 wurden verletzt. Die Tragödie gilt als das schwerste Zugunglück der deutschen Geschichte.“[1]
[1] „Jürgen hatte sich ein Zugunglück gewünscht, das ihr lauter Narben ins Gesicht gemalt hätte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zugunglück
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zugunglück
[1] canoonet „Zugunglück
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZugunglück
[1] The Free Dictionary „Zugunglück

Quellen:

  1. Annette Schneider-Solis: Das schwerste Zugunglück in Deutschland. In: Welt Online. 21. Dezember 2009, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 8. Februar 2012).
  2. Susanne Fischer: Unter Weibern. Dreizehn Geschichten. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-518-39949-7, Seite 119.