Zugpferd

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zugpferd (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Zugpferd die Zugpferde
Genitiv des Zugpferdes
des Zugpferds
der Zugpferde
Dativ dem Zugpferd
dem Zugpferde
den Zugpferden
Akkusativ das Zugpferd die Zugpferde
[1] ein Zugpferd vor einer Kutsche

Worttrennung:

Zug·pferd, Plural: Zug·pfer·de

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːkˌp͡feːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zugpferd (Info)

Bedeutungen:

[1] als Zugtier dienendes Pferd
[2] übertragen: besonders zugkräftige Sache oder Person, die viele Menschen anlockt oder mitreißt

Herkunft:

zogpferdt, 14. Jahrhundert[1]

Gegenwörter:

[1] Reitpferd

Oberbegriffe:

[1] Arbeitstier

Beispiele:

[1] Panino ist ein zugerittenes Zugpferd, das vielseitig eingesetzt werden kann.
[1] „Martin kümmerte sich um die Zugpferde, die sie weiter hinten in einem Wäldchen angepflockt hatten.“[2]
[2] Sie ist zwar nicht mehr als Tennisspielerin aktiv, aber als Zugpferd für das Turnier in Bad Gandersheim ganz hervorragend geeignet.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zugpferd
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zugpferd
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zugpferd
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZugpferd
[1, 2] The Free Dictionary „Zugpferd
[1, 2] Duden online „Zugpferd
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Zugpferd
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Zugpferd
[2] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Zugpferd

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zugpferd
  2. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 115.