Zugfenster

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zugfenster (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Zugfenster

die Zugfenster

Genitiv des Zugfensters

der Zugfenster

Dativ dem Zugfenster

den Zugfenstern

Akkusativ das Zugfenster

die Zugfenster

Worttrennung:

Zug·fens·ter, Plural: Zug·fens·ter

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːkˌfɛnstɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Fenster in der Eisenbahn

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Zug und Fenster

Oberbegriffe:

[1] Fenster

Beispiele:

[1] „Ich sah aus dem Zugfenster, erst allmählich konnte ich die Außenwelt wieder in mir aufnehmen.“[1]
[1] „Aus dem Zugfenster in die veränderte Landschaft blickend, sah Käthe groß-zügige Hügel, flächig, aber in tiefen Farben, Wege, als helle Seile durch Mulden gelegt, flache Gehöfte, weiß oder aus grauen Bruchsteinen, in denen sie sofort hätte wohnen wollen, Bäume wie Gewölk.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zugfenster
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZugfenster

Quellen:

  1. Cornelia Schmalz-Jacobsen: Russensommer. Meine Erinnerungen an die Befreiung vom NS-Regime. C. Bertelsmann, München 2016, ISBN 978-3-570-10311-1, Seite 22.
  2. Alfred Andersch: Winterspelt. Roman. Diogenes, Zürich 1974, ISBN 3-257-01518-6, Seite 244.