Ziellinie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ziellinie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Ziellinie

die Ziellinien

Genitiv der Ziellinie

der Ziellinien

Dativ der Ziellinie

den Ziellinien

Akkusativ die Ziellinie

die Ziellinien

[1] eine Ziellinie bei den Olympischen Spielen

Worttrennung:

Ziel·li·nie, Plural: Ziel·li·ni·en

Aussprache:

IPA: [ˈt͡siːlˌliːni̯ə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sport: Linie, die für die Teilnehmer eines Wettbewerbs das Ziel markiert

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Ziel und Linie

Gegenwörter:

[1] Startlinie

Oberbegriffe:

[1] Linie

Beispiele:

[1] „Am 15. April 2013 explodierten bei der Ziellinie des Marathons in Boston zwei Bomben.“[1]
[1] „Der spätere Sieger (8:25,30 Minuten) zog sich bereits 50 Meter vor dem Ziel das Trikot aus und rannte feiernd mit nacktem Oberkörper als Erster über die Ziellinie.[2]
[1] „Ich machte praktisch kurz hinter der Ziellinie schlapp.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Ziellinie“, Seite 1198
[1] Wikipedia-Artikel „Ziellinie
[1] Duden online „Ziellinie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ziellinie
[*] canoonet „Ziellinie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZiellinie
[1] The Free Dictionary „Ziellinie
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Ziellinie

Quellen: