Zeltunterkunft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zeltunterkunft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Zeltunterkunft

die Zeltunterkünfte

Genitiv der Zeltunterkunft

der Zeltunterkünfte

Dativ der Zeltunterkunft

den Zeltunterkünften

Akkusativ die Zeltunterkunft

die Zeltunterkünfte

Worttrennung:

Zelt·un·ter·kunft, Plural: Zelt·un·ter·künf·te

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sɛltʔʊntɐˌkʊnft]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meist Plural: (oft behelfsmäßiger) Wohnraum in Form von Zelten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Zelt und Unterkunft

Sinnverwandte Wörter:

[1] Zeltlager, Zeltplatz

Oberbegriffe:

[1] Unterkunft

Beispiele:

[1] „Kurz nach seiner Ankunft werden die ersten indischen Bahnarbeiter des Nachts von zwei Löwen aus ihren Zeltunterkünften gezogen und in die Dunkelheit der Savanne geschleppt.“[1]
[1] „Mehr als 10 000 syrische Flüchtlinge wurden bereits in Zeltunterkünften auf der türkischen Grenzseite aufgenommen.“[2]
[1] „In der nordlibanesischen Kleinstadt Mashha – 6.500 Einwohner plus 3.500 Flüchtlinge – zerstörten Einheimische vor Kurzem die Zeltunterkunft einer Hilfsorganisation.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] provisorische Zeltunterkunft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Artikel „Zeltunterkunft“ (Korpus)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zeltunterkunft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZeltunterkunft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Zeltunterkunft

Quellen:

  1. spektrum.de Quiz: Welches blutrünstige Wesen kann man heute ausgestopft in Chicago bestaunen?. Abgerufen am 24. März 2015.
  2. Assad: Schuld sind die Saboteure. In: Welt Online. ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 24. März 2015).
  3. Syrien ist zum Gefängnis geworden. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 24. März 2015).