Zeit verstreichen lassen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zeit verstreichen lassen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Worttrennung:

Zeit ver·strei·chen las·sen

Aussprache:

IPA: [t͡saɪ̯t fɛɐ̯ˈʃtʁaɪ̯çn̩ ˈlasn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Zeit verstreichen lassen (Info)

Bedeutungen:

[1] Zeit vergehen lassen

Synonyme:

[1] Zeit ablaufen, vergehen, verfließen, verrinnen lassen

Gegenwörter:

[1] Zeit ausnutzen, ausnützen, benutzen, gebrauchen, in Anspruch nehmen, nützen, verwenden, verwerten

Oberbegriffe:

[1] untätig sein, warten

Beispiele:

[1] Die britische Präsidentschaft hat in Sachen EU-Finanzen sehr viel Zeit verstreichen lassen.[1]
[1] Auch die Blair-Regierung hat wertvolle Zeit verstreichen lassen.[2]
[1] Die Nordvietnamesen protestierten; sie wollten mehr Zeit verstreichen lassen, um die Tatsache zu verschleiern, daß sie jetzt zu gewissen Verhandlungen bereit seien, nachdem sie jahrelang immer wieder das Gegenteil versichert hatten.[3]

Redewendungen:

[1] Zeit nutzlos verstreichen lassen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] angemessene, einfach, einige, etwas, geraume, gewisse, keine, kostbare, lange, längere, soviel, unnötige, viel, wenig, wertvolle, zu viel Zeit verstreichen lassen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verstreichen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZeit+verstreichen+lassen

Quellen:

  1. Joachim Riedl: Die Türkei darf nicht für ihre Fußballer büßen. In: Zeit Online. Nummer 48/2005, 24. November 2005, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. Oktober 2012).
  2. Jürgen Krönig: Fast als einzige in Europa nehmen die Briten die Warnungen von Experten ernst. In: Zeit Online. 8. April 1998, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. Oktober 2012).
  3. Henry Brandon: Ehrenvoller Friede oder Ausverkauf? In: Zeit Online. Nummer 25/1969, 20. Juni 1969, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 12. Oktober 2012).