Zausel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zausel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Zausel die Zausel
Genitiv des Zausels der Zausel
Dativ dem Zausel den Zauseln
Akkusativ den Zausel die Zausel

Worttrennung:

Zau·sel, Plural: Zau·sel

Aussprache:

IPA: [ˈʦaʊ̯zl̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aʊ̯zl̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: meist ungepflegter, unordentlicher Mann im gehobenen Alter

Oberbegriffe:

[1] Mann

Beispiele:

[1] „Hinter der Bar stehen Vietnamesinnen in Skianoraks und bedienen die gepiercte Jugend. Dazwischen hockt ein alter Zausel und senkt dann und wann sein zerklüftetes Gesicht in einen Bierhumpen.“[1]
[1] „Er ist auf dem besten Weg, ein mürrischer, verschlossener, ewig mit dem Schicksal hadernder Zausel zu werden […].“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] alter Zausel

Wortbildungen:

zauselig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZausel
[1] Duden online „Zausel

Quellen:

  1. Wolf Alexander Hanisch: Après-Ski bis zwei Uhr nachts. In: Zeit Online. Nummer 5, 27. Januar 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. August 2012).
  2. Uwe Wittstock: Taub und tot: Das Werk des Alters. In: Welt Online. 11. Oktober 2011, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 29. August 2012).