Zahnformel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zahnformel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Zahnformel

die Zahnformeln

Genitiv der Zahnformel

der Zahnformeln

Dativ der Zahnformel

den Zahnformeln

Akkusativ die Zahnformel

die Zahnformeln

Worttrennung:

Zahn·for·mel, Plural: Zahn·for·meln

Aussprache:

IPA: [ˈt͡saːnˌfɔʁml̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Anatomie: in Bruchformeln (meist gekürzt nur für eine Kieferseite) angegebene Anzahl von Zähnen und deren Stellung im Gebiss

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Zahn und Formel

Synonyme:

[1] Gebissformel

Beispiele:

[1] Die Zahnformel gibt im Zähler die Zähne des Ober-, im Nenner die des Unterkiefers, von der Mitte zur Seite hin also in der Reihenfolge Schneide-, Eck-, Backen- und Mahlzähne an.[1]
[1] Die Zahnformeln von Rind und Hund differieren vor allem hinsichtlich des Oberkiefers.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zahnformel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zahnformel
[*] canoonet „Zahnformel
[1] Duden online „Zahnformel
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4976, Artikel „Zahnformel“

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4976, Artikel „Zahnformel“