Zöllner

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zöllner (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Zöllner

die Zöllner

Genitiv des Zöllners

der Zöllner

Dativ dem Zöllner

den Zöllnern

Akkusativ den Zöllner

die Zöllner

Worttrennung:

Zöll·ner, Plural: Zöll·ner

Aussprache:

IPA: [ˈt͡sœlnɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild der Zöllner (Info)
Reime: -œlnɐ

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: ein Beamter der Zollbehörde

Herkunft:

mittelhochdeutsch zolnære, zolner „Zolleinnehmer“, althochdeutsch zolonāri, im 8. Jahrhundert entlehnt aus gleichbedeutend mittellateinisch tolnearius → la, vulgärlateinisch tolōn(e)ārius → la, spätlateinisch telōn(e)ārius → la[1]

Synonyme:

[1] Zollbeamter

Weibliche Wortformen:

[1] Zöllnerin

Oberbegriffe:

[1] Beamter

Beispiele:

[1] An der Grenze kontrollierte der Zöllner die Reisedokumente.
[1] „Immer wieder kamen Zöllner herein, immer wieder ging der, der sie verhörte, hinaus, und schließlich wurde sie auf den Flur geschickt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Zöllner
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zöllner
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zöllner
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Zöllner
[1] The Free Dictionary „Zöllner
[1] Duden online „Zöllner
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZöllner

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zöllner
  2. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 110.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Böller, Möller, Söller