Wortzwischenraum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wortzwischenraum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wortzwischenraum

die Wortzwischenräume

Genitiv des Wortzwischenraums
des Wortzwischenraumes

der Wortzwischenräume

Dativ dem Wortzwischenraum

den Wortzwischenräumen

Akkusativ den Wortzwischenraum

die Wortzwischenräume

Worttrennung:

Wort·zwi·schen·raum, Plural: Wort·zwi·schen·räu·me

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtˌt͡svɪʃn̩ʁaʊ̯m]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Typografie: der nichtgedruckte Teil zwischen zwei Wörtern – zur besseren Lesbarkeit von Schriften, der bei den meisten Schriftarten ungefähr der Dicke des kleinen „i“ entspricht

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Wort und Zwischenraum ohne Fugenelement

Synonyme:

[1] Ausschluss, geschützter Wortzwischenraum, Leerstelle, Leerzeichen, Wortabstand

Sinnverwandte Wörter:

[1] Leerschritt

Oberbegriffe:

[1] Layout, Schriftformatierung

Beispiele:

[1] Für eine schmale Schrift braucht man geringere Wortzwischenräume als für eine breitere Schrift.
[1] Wortzwischenräume können in allen Schriftsatzprogrammen an die persönlichen Wünsche und Bedingungen angepasst werden.
[1] „Dem Apostroph am Wortanfang geht im Allgemeinen der regelmäßige Wortzwischenraum voran.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Wortzwischenraum setzen, Wortzwischenraum anpassen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wortzwischenraum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wortzwischenraum
[1] retrobib.de „Wortzwischenraum
[1] zeno.org „Wortzwischenraum

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. Das umfassende Standardwerk auf der Grundlage der amtlichen Regeln. In: Der Duden in zwölf Bänden. 27. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Berlin 2017, ISBN 978-3-411-04017-9, Seite 114.