Wortstellung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wortstellung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Wortstellung

die Wortstellungen

Genitiv der Wortstellung

der Wortstellungen

Dativ der Wortstellung

den Wortstellungen

Akkusativ die Wortstellung

die Wortstellungen

Worttrennung:
Wort·stel·lung, Plural: Wort·stel·lun·gen

Aussprache:
IPA: [ˈvɔʁtˌʃtɛlʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wortstellung (Info)

Bedeutungen:
[1] Linguistik: Die syntaktisch korrekte Platzierung (Stellung) der Wörter in einem Satz

Herkunft:
Determinativkompositum aus den beiden Substantiven Wort und Stellung

Sinnverwandte Wörter:
[1] Wortfolge, Wortfügung (veraltet), Wortlaut, Wortverbindung

Oberbegriffe:
[1] Syntax, Grammatik, Linguistik

Unterbegriffe:
[1] Verbstellung

Beispiele:
[1] In einem Satz wie "Der Junge kleine ist krank." wäre die Wortstellung des Adjektivs "kleine" falsch.
[1] „Den Einfluß der Wortstellung und eines Faktors wie Bejahung/ Verneinung auf die Wahl des Kasus beim Prädikatsnomen (…) untersucht HENTSCHEL (1992b).“[1]

Wortbildungen:
[1] Wortstellungsregel, Wortstellungstypologie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wortstellung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wortstellung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wortstellung
[1] canoonet „Wortstellung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWortstellung

Quellen:

  1. Sebastian Kempgen: Russische Sprachstatistik. Systematischer Überblick und Bibliographie. Sagner, München 1995, Seite 61. ISBN 3-87690-617-2. In Kapitälchen: HENTSCHEL.