Wortbestand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wortbestand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wortbestand

die Wortbestände

Genitiv des Wortbestandes
des Wortbestands

der Wortbestände

Dativ dem Wortbestand
dem Wortbestande

den Wortbeständen

Akkusativ den Wortbestand

die Wortbestände

Worttrennung:

Wort·be·stand, Plural: Wort·be·stän·de

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtbəˌʃtant]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔʁtbəʃtant

Bedeutungen:

[1] Gesamtzahl der unterschiedlichen Wörter (einer Sprache, eines Textes,…)

Herkunft:

Determinativkompositum aus Wort und Bestand

Synonyme:

[1] Lexik, Lexikon, Vokabular, Wortgut, Wortschatz

Oberbegriffe:

[1] Bestand

Beispiele:

[1] „Aber alle Kultursprachen der Welt leben von einer gewaltigen Anreicherung ihres Wortbestandes über die Jahrhunderte, ja, es ist dies vielleicht überhaupt das Definitionsmerkmal einer Kultursprache.“[1]
[1] „Der Grundwortschatz umfaßt nur einen verhältnismäßig kleinen Teil des gesamten Wortbestandes.[2]
[1] „Der Wortbestand einer Sprache geht rein quantitativ prinzipiell gegen unendlich.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wortbestand
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wortbestand
[*] canoo.net „Wortbestand
[1] Duden online „Wortbestand

Quellen:

  1. Wolfgang Klein: Von Reichtum und Armut des deutschen Wortschatzes. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (Herausgeber): Reichtum und Armut der deutschen Sprache. Erster Bericht zur Lage der deutschen Sprache. de Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-033462-3, Seite 15–55, Zitat Seite 16.
  2. Wilhelm Schmidt: Deutsche Sprachkunde. 8. Auflage. IFB Verlag, Paderborn 2008, ISBN 9783931263775, Seite 26
  3. Ulrich Schnörch: Wie viele Paronympaare gibt es eigentlich?. In: Sprachreport. Nummer Heft 4, 2015, Seite 16-26, Zitat Seite 16.