Worms

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Worms (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Worms
Genitiv (des Worms)
Worms’
Dativ (dem) Worms
Akkusativ (das) Worms

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Worms“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Worms, kein Plural

Aussprache:

IPA: [vɔʁms]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Stadt in Rheinland-Pfalz, Deutschland

Oberbegriffe:

[1] Stadt, Domstadt, Römerstadt

Beispiele:

[1] Worms liegt in Deutschlands Südwesten.
[1] „Die ehemaligen Römerstädte Köln, Mainz, Worms, Speyer, Straßburg und Basel gewannen wirtschaftliche Bedeutung, seit der Warenaustausch mit Italien nicht mehr hauptsächlich über Marseille und Fos auf dem Seeweg, sondern immer mehr über die Alpenpässe abgewickelt wurde.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Worms anlangen, in Worms arbeiten, sich in Worms aufhalten, in Worms aufwachsen, Worms besuchen, durch Worms fahren, nach Worms fahren, über Worms fahren, nach Worms kommen, nach Worms gehen, in Worms leben, nach Worms reisen, aus Worms stammen, in Worms verweilen, nach Worms zurückkehren

Wortbildungen:

[1] Wormser

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Worms

Quellen:

  1. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 260.

Worms (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Singular

Plural

Worms

Worttrennung:

Worms, kein Plural

Aussprache:

IPA: [vɔʁms]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz; Worms

Oberbegriffe:

[1] ville

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Französischer Wikipedia-Artikel „Worms
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 1772.

Quellen: