Wolkenluke

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wolkenluke (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Wolkenluke

die Wolkenluken

Genitiv der Wolkenluke

der Wolkenluken

Dativ der Wolkenluke

den Wolkenluken

Akkusativ die Wolkenluke

die Wolkenluken

Worttrennung:
Wol·ken·lu·ke, Plural: Wol·ken·lu·ken

Aussprache:
IPA: [ˈvɔlkn̩ˌluːkə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Lücke in den Wolken

Herkunft:
[1] Determinativkompositum aus den Substantiven Wolke und Luke sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:
[1] Wolkenlücke

Oberbegriffe:
[1] Luke

Beispiele:
[1] „Und die Fahnen flatterten lustig im Wind und reckten sich der Sonne entgegen, die müde und abgekämpft hinter den Wolkenluken hervorlugte.“[1]
[1] „Manchmal blinkt die Leuchtenzeile einer Autostraße, das Sternbild einer Ortschaft durch eine Wolkenluke herauf.“[2]
[1] „Als er das Fenster öffnete, stach die Sonne durch eine Wolkenluke einen scharfen Strahl, ein regennasses Gehölz wurde von silbernem Licht durchwirkt, und der Abbé streckte den Arm über das Tal: …“[3]
[1] „Wolken beherrschten den ganzen Horizont; aber hier und dort durchbrach sie ein Lichtblick, öffnete sich durch Wolkenluken eine Aussicht in die Ferne.“[4]
[1] „Licht aus dem Grenzenlosen rauscht durch goldgeräderte Wolkenluken wie ein silberner Regen, hängt den dunkelvioletten Pfeilern purpurne Mäntel um, setzt der Hirschkuppe, der westlichen Stirn, ein funkelndes Häubchen auf, legt leuchtende Bänder um die Mittelklippen, schenkt dem Grünen Altar, den sie in den Dörfern die ‚Teufelskanzel‘ nennen, eine goldene Krone.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wolkenluke

Quellen: