Wirbelstrom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wirbelstrom (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Wirbelstrom die Wirbelströme
Genitiv des Wirbelstromes
des Wirbelstroms
der Wirbelströme
Dativ dem Wirbelstrom
dem Wirbelstrome
den Wirbelströmen
Akkusativ den Wirbelstrom die Wirbelströme
[1] Fällt eine metallische Scheibe geradlinig durch ein senkrecht zu ihr verlaufendes Magnetfeld, induziert dieses in der Scheibe Wirbelströme, die ihrerseits wiederum zwei Magnetfelder erzeugen, die die Scheibe abbremsen. (I: konventionelle Stromrichtung)

Worttrennung:

Wir·bel·strom, Plural: Wir·bel·strö·me

Aussprache:

IPA: [ˈvɪʁbl̩ˌʃtʀoːm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Elektrotechnik: Strom, der in einem ausgedehnten elektrischen Leiter in einem sich zeitlich ändernden Magnetfeld oder in einem bewegten Leiter in einem zeitlich konstanten, dafür räumlich inhomogenen Magnetfeld induziert wird

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wirbel und Strom

Oberbegriffe:

[1] Strom

Beispiele:

[1] „Bei den Seescheiden tritt das Wasser durch die Aufnahmeöffnung des Mantels in einen weiten Kiemensack, dessen ganze innere Fläche von einem Gitterwerke ausgekleidet ist, das quere Maschen zeigt und wo jede Masche mit äußerst lebhaft schwingenden Wimperhaaren ausgekleidet ist. Der Wirbelstrom, den diese Wimperhaare erregen, zieht das Wasser durch die äußere Öffnung in den Kiemensack herein. Jede Masche bildet einen Schlitz, durch den das Wasser nach außen abfließt, sich in der Kloake sammelt und durch die Auswurfsöffnung des Mantels ausgestoßen wird.“[1]
[1] „Wirbelströme erzeugen ihrerseits ein Magnetfeld, das gemäß der Lenzschen Regel der Änderung des Feldes entgegenwirkt. Dadurch wird bei hohen Frequenzen und großen Querschnitten der Strom aus der Mitte des Leiters verdrängt (Skin-Effekt).“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wirbelstrom
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wirbelstrom
[1] canoo.net „Wirbelstrom
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWirbelstrom
[1] Duden online „Wirbelstrom

Quellen:

  1. Carl Vogt: Wirbelstrom. In: Zoologische Briefe, Bd. 1. DWDS, 1851, archiviert vom Original am 1851 abgerufen am 23. November 2014 (HTML, Deutsch, Erschienen in Frankfurt (Main)).
  2. Wirbelstrom. Wikipedia, 22. November 2014, archiviert vom Original am 22. November 2014 abgerufen am 23. November 2014 (HTML, Deutsch).

Ähnliche Wörter:

Wirbelsturm