Windel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Windel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Windel die Windeln
Genitiv der Windel der Windeln
Dativ der Windel den Windeln
Akkusativ die Windel die Windeln
[1] ein Kind, das eine Windel trägt

Worttrennung:

Win·del, Plural: Win·deln

Aussprache:

IPA: [ˈvɪndl̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪndl̩

Bedeutungen:

[1] körpernah eingesetzter Saugkörper zur Aufnahme von Urin und/oder Kot

Herkunft:

althochdeutsch windila → goh (f), stammverwandt mit althochdeutsch winde → goh (f)Binde[Quellen fehlen]

Unterbegriffe:

[1] Babywindel, Baumwoll-Windel, Erwachsenenwindel, Stoffwindel

Beispiele:

[1] Unsere Tochter geht noch nicht aufs Töpfchen, sie trägt noch Windeln.
[1] „Wortlos erhebt sich Andra, nimmt Patrick auf den Arm und geht ihm die Windel wechseln.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Windeln tragen, Windeln wechseln

Wortbildungen:

Substantive: [1] Windelsack, Windeltorte, Windelvlies (→ Bio-Windelvlies)
Verb: [1] windeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Windel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Windel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Windel
[1] canoo.net „Windel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWindel

Quellen:

  1. Edgar Rai: Nächsten Sommer. 3. Auflage. Aufbau Verlag, Berlin 2011, Seite 61. ISBN 978-3-458-7466-2732-8.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wind, Winde