Wildkraut

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wildkraut (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Wildkraut

die Wildkräuter

Genitiv des Wildkrautes
des Wildkrauts

der Wildkräuter

Dativ dem Wildkraut
dem Wildkraute

den Wildkräutern

Akkusativ das Wildkraut

die Wildkräuter

Worttrennung:

Wild·kraut, Plural: Wild·kräu·ter

Aussprache:

IPA: [ˈvɪltˌkʁaʊ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] meist Plural: Pflanze, die typischerweise in der Wildnis wächst und die als Gewürz oder Heilmittel verwendet wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv wild und dem Substantiv Kraut

Gegenwörter:

[1] Gartenkraut, Küchenkraut

Oberbegriffe:

[1] Kraut, Wildpflanze

Unterbegriffe:

[1] typische Wildkräuter: Ackersenf, Beifuß, Beinwell, Bibernelle, Birke, Blutwurz, Breitwegerich, Brennnessel, Brunnenkresse, Echte Schlüsselblume, Echtes Labkraut, Fichte, Frauenmantel, Gänseblümchen, Giersch, Gundermann, Hirtentäschel, Holunder, Huflattich, Kamille, Kleine Braunelle, Linde, Löwenzahn, Sauerampfer, Sauerklee, Schafgarbe, Spitzwegerich, Taubnessel, Wiesenthymian, Vogelmiere, Zinnkraut

Beispiele:

[1] Meine Frau steht auf Frischkäse mit Wildkräutern.
[1] „Man kann natürlich das Aufkommen von Wildkräutern auch unterdrücken, indem man das Beet mulcht.“[1]
[1] „Das Gras und die Wildkräuter, die wegen des rauen Klimas nur langsam wachsen, speichern besonders viele Nährstoffe.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wildkraut
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wildkraut
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wildkraut
[*] canoo.net „Wildkraut
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWildkraut
[1] Duden online „Wildkraut
[1] wissen.de – Wörterbuch „Wildkraut
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wildkraut
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wildkraut

Quellen:

  1. Antonie Auernheimer/Arthur Auernheimer: Der naturnahe Schulgarten. Planung – Pflege – Betreuung. 1. Auflage. Auer, Donauwörth 1991, ISBN 3-403-02018-5, Seite 101
  2. Jörg-Thomas Titz: InselTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-8317-2904-3, Seite 11.