Wiktionary:Urgermanisch/ᛒᛖᚢᛊᚨ

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asterisk.svg
Dieser Eintrag beinhaltet rekonstruierte Wörter und Wurzeln. Daher ist der Begriff in diesem Eintrag nicht direkt nachweisbar, aber hat vermutlich existiert, da er durch die Vergleichsmethodik erschlossen werden kann.
Jegliche als Runen dargestellte und mit folgender Transliteration versehene Begriffe stellen solche Rekonstruktionen dar.

*ᛒᛖᚢᛊᚨ (beuzą) (Urgermanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular

Plural

Nominativ ᚦᚨᛏ ᛒᛖᚢᛊᚨ (þat beuzą)

ᚦᛟ ᛒᛖᚢᛊᚨᛟ (þō beuzō)

Genitiv ᚦᚨᛊ ᛒᛖᚢᛊᚨᛊ/-ᛁᛊ (þas beuzas/-is)

ᚦᚨᛇᛊᛟ ᛒᛖᚢᛊᛟ (þaizǫ̂ beuzǫ̂)

Dativ ᚦᚨᛗᛗᚨᛇ ᛒᛖᚢᛊᚨᛇ (þammai beuzai)

ᚦᚨᛇᛗᚨᛉ ᛒᛖᚢᛊᚨᛗᚨᛉ (þaimaz beuzamaz)

Akkusativ ᚦᚨᛏ ᛒᛖᚢᛊᚨ (þat beuzą)

ᚦᛟ ᛒᛖᚢᛊᛟ (þō beuzō)

Vokativ ᛒᛖᚢᛊᚨ (beuzą)

ᛒᛖᚢᛊᛟ (beuzō)

Instrumentalis ᚦᚨᚾᛟ ᛒᛖᚢᛊᛟ (þanō beuzō)

ᚦᚨᛇᛗᛇᛉ ᛒᛖᚢᛊᚨᛗᛇᛉ (þaimiz beuzamiz)

[2] ᚨᛁᚾᚨ ᛒᛖᚢᛊᚨ (aina beuzą).

in Runen:

ᛒᛖᚢᛊᚨ

Worttrennung:

ᛒᛖ·ᚢᛊᚨ (be·uzą), Plural: ᛒᛖ·ᚢᛊᚨᛟ (be·uzō)

Aussprache:

IPA: [ˈbeu̯.zɑ̃], Plural: [ˈbeu̯.zo]
Reime: -eu̯:.zɑ̃

Bedeutungen:

[1] aus Hopfen, Malz und Wasser gebrautes alkoholisches Getränk
[2] ein Glas oder Krug Bier

Herkunft:

von Urindogermanisch *pewsóm ("Ablagerung, Schlacke"; Verner'sches Gesetz)

Gegenwörter:

[1] *wīną ("Wein"), *watōr ("Wasser")

Oberbegriffe:

[1] *drunkiz ("Getränk"), *fōdô ("Lebensmittel")

Unterbegriffe:

nach Art der Abfüllung: fatą beuzą (Fassbier), flaskōnǫ̂ beuzą (Flaschenbier), kannōnǫ̂ beuzą (Dosenbier)
nach Art der Zubereitung, des Brauens: hwaitijazǫ̂ beuzą (Weizenbier), alda beuzą (Altbier), maltą beuzą (Malzbier), uzspring (Urquell), hwīta beuzą (Weißbier)
nach anderen Kriterien: þunnu beuzą (Dünnbier), sūra beuzą (Sauerbier), friska beuzą (Frischbier)

Beispiele:

[1] Beuzą - mīna aina andi alla!
Bier - mein Ein und Alles!
[2] Ik gernô aina beuzą habjaų.
Ich hätte gerne ein Bier.

Wortbildungen:

Übersetzungen in nicht-germanische Sprachen[Bearbeiten]