Wiktionary:Fragen zum Wiktionary

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
(Weitergeleitet von Wiktionary:FZW)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abkürzung: WT:FZW

……………▼ Ende der Seite ▼……………
Willkommen

Du hast Fragen zum Wiktionary? Dann bist du hier richtig! Beachte aber, dass viele Fragen bereits hier beantwortet werden.
Was nicht hierher gehört, sondern wofür es eigene Seiten gibt:

  • Wiktionary:Auskunft für linguistische Fragen
  • Wiktionary:Vandalismusmeldung zum Melden von Vandalismus, Edit-Wars und persönlichen Angriffen
  • Wiktionary:Verschiebewünsche für Anfragen zum Verschieben von Artikeln
  • Wiktionary:Hilfe, um das Wiktionary zu lesen und zu bearbeiten

Abschnitte, in denen länger als drei Monate nichts geschrieben wurde, oder drei Tage lang mit dem Erledigt-Baustein markiert sind, werden hier automatisch archiviert. Setze, gemäß den Hinweisen auf der jeweiligen Archiv-Seite, einen Link auf den Abschnitt der archivierten Diskussion, und weise hier daraufhin, wenn du eine Diskussion wieder aufnehmen willst. Schreibe NIEMALS im Archiv.

Meerkatmascotfull bg F7F8FF.png

Hier stellst du deine Frage
Unterschreibe bitte mit
-- ~~~~
Hilfe
Diskussion
Auskunft und Archiv durchsuchen
pix.gif
pix.gif
pix.gif
pix.gif
pix.gif

Etymologie von „Bilch“[Bearbeiten]

In Bilch wird behauptet, das deutsche Wort sei aus polnisch pilch entlehnt. Als Quelle wird Kluge angeführt. Steht das da wirklich so drin?

Der Punkt ist, daß das Wort ja bereits im 11. Jahrhundert im Althochdeutschen als bilih und bilihmūs belegt ist. Damit ist die behauptete Lehnquelle aber anachronistisch, denn das Polnische ist so früh noch gar nicht belegt, abgesehen von Namen.

Erstens: Althochdeutsch und Altpolnisch waren zu dieser Zeit höchstwahrscheinlich noch gar nicht in Kontakt. Jedenfalls gibt es keine mir bekannte Evidenz dafür und historisch-geographisch ist es auch unwahrscheinlich, daß es zweisprachige Gegenden gab.

Zweitens: Der Lautwandel über die Jahrhunderte (mittlerweile ein ganzes Jahrtausend!) darf nicht einfach ignoriert werden. Genau deshalb ist es unsinnig, einfach die moderne Form anzugeben. Im 11. Jahrhundert ist (gemäß der üblichen Chronologie des slawischen Lautwandels) im West- und Süd(west)slawischen von *plchŭ oder (nach dem Jerschwund, der gerade zu dieser Zeit stattfand) *plch mit einem silbischen /l̥/ auszugehen, das im Polnischen erst später zu il wurde (in vielen anderen westslawischen Sprachen aber nicht). Zwar könnte /l̥/ als il ins Althochdeutsche entlehnt worden sein (ich weiß nicht, ob es dazu Parallelen gibt, etwa in der Toponymie), aber dann spricht nichts mehr speziell für das Polnische. Die Lehnquelle könnte ebensogut auch Altsorbisch, Alttschechisch oder ein südslawischer Dialekt gewesen sein. Überhaupt waren die dialektalen Unterschiede im Slawischen im 11. Jahrhundert noch sehr gering. Es ist grundsätzlich sogar denkbar, daß das Wort schon vor der Mitte des 9. Jahrhunderts ins Althochdeutsche entlehnt wurde, als es noch gemeinslawisch *pĭlchŭ oder (bis zum frühen 9. Jahrhundert laut Holzer) sogar *pilchu lautete, wo die Wiedergabe als (*)pilih ~ bilih völlig offensichtlich war. (Daß im Polnischen urslawisch il über gemeinslawisch *ĭl und silbisches /l̥/ wieder zu il wurde, ist bloßer Zufall.)

Drittens: Pfeifer zitiert Bielfeldt (1965), der annimmt, daß die Entlehnung vielmehr in den Ostalpen stattgefunden hat und die Quelle das Altslowenische war, von dem Ortsnamen (und indirekt auch die w:Freisinger Denkmäler) beweisen, daß es tatsächlich in jener Zeit mit dem Althochdeutschen in Kontakt war: altslowenisch *p(ĭ)lchŭ → altbairisch (*)pilih. --Florian Blaschke (Diskussion) 03:04, 27. Aug. 2019 (MESZ)

Satzanfangsformen[Bearbeiten]

Im Niederländischen gibt es ja das Wort één, welches nicht mit dem Wort een verwechselt werden darf. Ersteres wird übrigens am Satzanfang Eén und nicht Één geschrieben. Legen wir für Großschreibungen, bei denen der Akzent am Wortanfang wegfällt, überhaupt eigene Einträge an? --92.216.152.68 19:53, 15. Nov. 2019 (MEZ)