Wiktionary:Benutzersperrung/Fisch21

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sperrverfahren Fisch21[Bearbeiten]

  • Beschreibung: so leid es mir tut, aber ich sehe keine andere Möglichkeit mehr. Der Benutzer arbeitet praktisch als Bot, obwohl er kein Botflag hat und flutet damit die Letzten Änderungen, welche für mich einen hohen Stellenwert haben und derzeit unbrauchbar sind. Ich halte das für ein beharrliches Missachten der zentralen Richtlinien.
  • Belege: seine Beiträge am 30.12.2013, seine Beiträge am 29.12.2013, usw.
  • Diskussion wurde geführt auf Benutzer Diskussion:Fisch21, Wiktionary:Bots/Anträge auf Botflag
  • Vermittlungsversuch: keiner. Der Benutzer wurde wegen nicht akzeptabler Massenbearbeitungen schon dreimal für eine Stunde gesperrt: am 11.7.2013, 4.12.2013 und am 21.12.2013 Logbuch
  • Antrag: Ich beantrage eine Sperrung von Benutzer:Fisch21, unbeschränkte Dauer
-- Betterknower 2. Januar 2014‎ 09:46 Uhr [Signatur nachgetragen]

Bestätigung des Antrages als berechtigt und formal zulässig[Bearbeiten]

Stellungnahme des Betroffenen[Bearbeiten]

Abstimmung[Bearbeiten]

Die Abstimmung begann am 2. Januar 2014 um 22:55 Uhr und endete am 9. Januar 2014 um 22:55 Uhr. Bitte nicht mehr abstimmen.

Pro Sperrung[Bearbeiten]

  1. Betterknower (Diskussion) 22:54, 2. Jan 2014 (MEZ)
  2. Ich schätze seine Beiträge zum Wiktionary, aber dauerhaft den AWB für eine Arbeit zu nutzen, die genauso gut ein Bot übernehmen kann, ist kontraproduktiv, da dadurch die Seite Letzte Änderungen geflutet wird und Spam sowie ungesichtete Beiträge u.U. untergehen. Sein Recht auf eine Stellungnahme scheint er auch nicht wahrnehmen zu wollen. --Yoursmile (Diskussion) 11:59, 3. Jan 2014 (MEZ)
  3. Das Verhalten von Fisch21 schadet dem Wiktionary, ich weiß mir nicht mehr zu helfen und stimme für eine Sperre. Das wird zwar auch nichts nützen. --Seidenkäfer (Diskussion) 19:12, 7. Jan 2014 (MEZ)
  4. vorläufig und nicht unbedingt unbegrenzt. Wenn ich zufällig diese drei Änderungen sehe [1] [2] [3], kann ich keine konstruktive Mitarbeit erkennen. --gelbrot 19:59, 7. Jan 2014 (MEZ) Die massenweise Absatzerei ohne Grund und mit Gegengrund ist Vandalismus. gelbrot 12:14, 8. Jan 2014 (MEZ)
  5. Nachdem sich jetzt die Fehler häufen und vor allem Antworten des Benutzers ausbleiben, Symbol support vote.svg Pro. --Kronf (Diskussion) 23:09, 7. Jan 2014 (MEZ)
  6. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Bei teilweise 11 Bearbeitungen pro Minute, scheint mir zudem eine gewissenhafte Kontrolle über längere Zeiträume kaum möglich. --Trevas (Diskussion) 09:58, 8. Jan 2014 (MEZ)
  7. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 21:55, 8. Jan 2014 (MEZ)
  8. Baisemain (Diskussion) 23:15, 8. Jan 2014 (MEZ)
  9. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 11:21, 9. Jan 2014 (MEZ) Aufgrund der neuerlichen Erfahrungen und der ausführlichen Diskussion seines Verhaltens sowie seiner mangelnden Kooperationsbereitschaft stimme ich dem Sperrantrag zu.

Contra Sperrung[Bearbeiten]

  1. Symbol oppose vote.png Contra Man kann engagierte Mitarbeiter auch mit Fleiß vergraulen. Auf den von mir beobachteten Seiten habe ich keine gravierenden Fehler festgestellt und in den LÄ kann man die Bearbeitungen ausblenden. Eine Sperre halte ich für überzogen.--Tragopogon (Diskussion) 23:42, 3. Jan 2014 (MEZ)
  2. Symbol oppose vote.png Contra kein gravierendes Fehlverhalten erkennbar. Respeto (Diskussion) 05:12, 4. Jan 2014 (MEZ)

Enthaltungen stimmberechtigter Benutzer[Bearbeiten]

  1. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 20:18, 4. Jan 2014 (MEZ) Ich neige stärker zu pro Sperrung, solange Fisch21 sich zu den Stellungnahmen pro und contra nicht äußert, möchte aber die Hoffnung darauf noch nicht ganz aufgeben.
  2. insgesamt unentschieden, pro: Sperrung, contra: unbegrenzte Dauer. --PaulaMeh (Diskussion) 12:01, 9. Jan 2014 (MEZ)
  3. insgesamt unentschieden, pro: Sperrung, contra: unbegrenzte Dauer. --Susann Schweden (Diskussion) 14:11, 9. Jan 2014 (MEZ)

ungültige Stimmen[Bearbeiten]

Diskussion und Kommentare[Bearbeiten]

Für Kommentare bitte die Diskussionsseite verwenden

Das tue ich jetzt nicht, weil ich meine, dass hier noch genug Platz ist und Diskussionen schon genug zerstückelt sind. Ich möchte für eine Vermittlung plädieren und bitte Fisch21, eine Stellungname zu seiner Arbeit abzugeben.

Wie andere vor mir gesagt haben, ist bei Boteinsätzen und Bearbeitungen mit solchem Charakter eine genaue Absprache unter den Beteiligten und bei Einsätzen, die hunderttausend Einträge betreffen, vielleicht auch die Erwägung, ein bisschen systematisch vorzugehen, nötig. Natürlich hat jeder das Recht, sich aus dem Haufen möglicher Arbeit rauszupicken, was ihm im Moment gerade beliebt, doch im gerade beschriebenen Fall kann es sein, dass dies als unhöfliches Verhalten erscheint und einen Mehraufwand hervorruft; dann verschwindet meines Erachtens dieses Recht allmählich.

Ein Botbetreiber muss meines Erachtens das allgemeine Vertrauen der Community genießen und nur solche Änderungen unter der Botflag durchführen, die von der Community gewollt sind bzw. allgemeiner Standard sind. Genießer meines Vertrauens ist Fisch21 derzeit nicht, weswegen ich bereits gegen eine Botflag votiere.

Ich bitte Fisch21 dringlich, keine Formatänderungen u. dgl. durchzuführen, die sich mit denen von BetterkBot überschneiden und nicht abgesprochen sind. Vor dem massenweisen, halbautomatischen Einfügen der Vorlage:Beispiele fehlen in fremdsprachigen Einträgen sollte es eine Diskussion in der TS geben, ob dies gewünscht ist.

Auf die Fehlerquote gehe ich jetzt nicht mehr ein. Falls Fisch21 sich nicht äußert und weiter solche Änderungen durchführt, scheint mir eine temporäre Sperre bis zu dem Zeitpunkt, wenn alle Ü-Tabellen und fehlend-Vorlagen bei Hörbeispielen ersetzt sind, unumgänglich. Manche Beiträge von Fisch21 schätze ich sehr. --gelbrot 20:07, 3. Jan 2014 (MEZ)

Jeder, der sich hier engagiert, ist Gold wert. Dass Fisch21 sich engagiert, ist offensichtlich. Dass es einen Konflikt gibt, auch. Ich denke, gelbrot hat diesen Konflikt sehr gut geschildert: Fisch21 arbeitet auf eine Art und Weise, die Anlass zu Unruhe gibt und aufreizend wirkt, nicht, weil es falsch (?) ist, was er tut, sondern, weil es unabgesprochen und mit einer gewissen Impertinenz stattfindet. Soll man das mit Sperrung ahnden? Ich habe das nicht im Einzelnen verfolgt, vielleicht gibt es da auch Fehler und Qualitätsmängel (?), aber Qualitätssicherungsbausteine zu setzen und Audio| und {{Ü-Tabelle|Ü-links= einzufügen ist ja nicht falsch oder verboten. Freundlicherweise sind die Änderungen mit 'K' versehen, man kann sie also aus den letzten Änderungen ausblenden. Für mich persönlich muss die Latte für eine Sperre höher hängen als 'unhöflich' 'wenig systematisch' oder 'Mehraufwand verursachend', das andere, was du geschrieben hast, wiegt für mich schwerer: …hat jeder das Recht, sich aus dem Haufen möglicher Arbeit rauszupicken, was ihm im Moment gerade beliebt. Also ich bin nebenbei gesagt froh, die schwedische Kategorie mit den fehlenden Beispielen gefüllt zu bekommen, aber das habe ich mir ja schon auf der Betterbot Seite gewünscht. Kann noch mal jemand konkret sagen, worin die negativen Folgen des Verhaltens von Fisch21 bestehen, denen vernünftigerweise nur mit 'einer Sperre unbeschränkter Dauer' begegnet werden kann? --Susann Schweden (Diskussion) 22:37, 3. Jan 2014 (MEZ)
Hallo Susann Schweden,
  • „Wenn ein nicht registrierter Bot mit zu hoher Geschwindigkeit aktiv ist („die letzten Änderungen flutet“) oder der zuständige Benutzer kurzfristig auf Fehlerhinweise oder Kritik nicht reagiert, kann jeder Administrator einen Bot sperren.“
  • „Wenn jemand für seinen Bot das Flag beantragt hat, es aber verwehrt und auch nicht explizit erlaubt wurde, den Bot ohne Flag zu betreiben, dann darf er keinen Bot im Regelbetrieb betreiben.“
  • „Beachte, dass halbautomatische, high-speed Änderungen gewissermaßen als Bots betrachtet werden können, auch wenn sie von einem normalen Benutzerkonto erfolgen.“
  • „Wenn du einen Bot einsetzen willst, solltest du sparsam und langsam Änderungen an den Artikeln vornehmen, um die Server nicht zu stark zu belasten. Für Bots gilt am Tage eine Geschwindigkeit von etwa 5 Bearbeitungen pro Minute als geduldet.“ (Fisch21 kommt auch auf 30-35 Bearbeitungen/Min.)
das halte ich für schwerwiegende Argumente, die eine Sperre rechtfertigen, eigentlich sogar eine sofortige. Auch der größten Fleiß berechtigt nicht dazu, sich über die zentralen Richtlinien hinwegzusetzen. Details und Quellen für meine obigen Aussagen findest du hier: Benutzer:Betterknower/Bot
Die Änderungen sind zum Teil sinnvoll und Wiktionary würde sicher mindestens einen Bot mehr benötigen. Aber wie gesagt, geht es hier nicht um die Inhalte der Änderungen. Diese wurden an anderer Stelle diskutiert und sollten auch dort weiter diskutiert werden.
--Betterknower (Diskussion) 23:54, 3. Jan 2014 (MEZ)
ok, es geht nicht um die Inhalte, sondern um die Vorgehensweise. Wenn das alles ein unzugelassener bot getan hätte, würde man den bot stoppen. Nun ist es ein Mensch, der wie ein bot agiert. Also wird hier der Antrag gestellt, den Menschen zu stoppen, der wie ein bot agiert. Danke für die Erklärung. Auch auf die Gefahr hin, penetrant zu sein: hier wird aber nicht nur ein unpassender bot gestoppt, sondern ein Mensch von allen weiteren Beiträgen, und das auf unbestimmte Zeit - ewig, sozusagen. Eine zu harte Strafe in meinen Augen --Susann Schweden (Diskussion) 00:08, 4. Jan 2014 (MEZ)
Nein, du bist sicher nicht penetrant. Aber die Ursache dafür liegt beim Botbetreiber: „Wenn du einen Bot einsetzen willst, solltest du ein eigenes Benutzerkonto für den Bot anlegen ….“ [4] Das ist aber auch klar, denn Bots werden manchmal gesperrt, wenn sie Unsinn machen, dann hätte der Benutzer ja keine Möglichkeit unter seinem Namen zu reagieren oder weiterzuarbeiten. --Betterknower (Diskussion) 00:40, 4. Jan 2014 (MEZ)

Während eine Diskussion über die Sperre läuft, kommentarlos mit der umstrittenen Arbeitsweise weiterzumachen, statt sich in der Diskussion oder einer Vermittlung einzubringen, ist formal auch nicht verboten, aber in meinen Augen bereits etwas mehr als unhöflich, zumal wenn es in diesem Ausmaß geschieht. Die Zahl der Fehler scheint in letzter Zeit abgenommen zu haben,[vielleicht auch nicht] das habe ich aber seit Weihnachten nicht mehr verfolgt. gelbrot 11:47, 4. Jan 2014 (MEZ)

Ich bin jetzt wieder hin- und hergerissen. Einerseits gibt es tatsächlich sinnvolle Änderungen, die Fisch21 durchführt. Zum Beispiel, wenn die Beispiele-fehlen-Vorlage in deutschen Einträgen gesetzt wird und dann zusätzlich noch die Audio- und die Ü-Vorlage angepasst werden, dann ist das keine Bot-Aufgabe, da für solche die Spracherkennung anscheinend zu schwer oder umständlich ist. Dann gibt es aber auch wieder Fehler wie diesen – bei einen Lemmaverweis (auch wenn dieser Eintrag vllt. keiner sein solle, aber egal) darf halt kein Bot den Beispiel-Baustein setzen, da diese im Allgemeinen nicht nötig sind.

Auf seiner Disk. wurde Fisch21 hingewiesen, dass die Audio-Ersetzung in einigen Fällen unvollständig ist. Das sollte nicht sein. Eine Erklärung, wo da das Problem liegt und ob das regelmäßig vorkommt, liefert Fisch21 leider nicht. Das ist für mich ein Beispiel, nicht für die Sache, sondern den Umgang damit.

Und schließlich gibt es noch ein Fass, das ich eben wieder aufmache: die Ersetzung von {{Quellen}} durch {{Quellen|}} in Einträgen, in denen keine weiteren Abschnitte zu erwarten sind. Mich stört das. Wenn eine allgemeine Diskussion in der Community ergeben sollte, dass es bevorzugt wird, dass einheitlich immer Quellen| mit Strich stehen sollte, würde ich mich dem fügen. Da mir das allerdings sinnlos erscheint, gehe ich nicht davon aus. An dieser Stelle erwarte ich von jemandem, der (wie auch immer) Massenänderungen durchführt, aktiver auf den Gemeischaftswillen zu horchen. Meines Erachtens könnten diese Konflikte durch eine etwas zuvorkommendere Freundlichkeit bzw. Kooperationsbereitschaft seitens Fisch21 gelöst werden – mangels Diskussionsteilnahme bleibt die Frage, ob er/sie das will, unbeantwortet. Schließlich ist auch nicht mehr Weihnachtszeit. --gelbrot 17:10, 4. Jan 2014 (MEZ)

Pictogram voting info.svg Info Dr. Karl-Heinz Best sperrte Fisch21 am 4. Jan 2014 um 20:02 für 1 Tag.

Fisch21 zeigt kein Interesse, an dieser Diskussion teilzunehmen [5]. Bei Änderungen wie dieser kann ich ebenfalls wenig Sinn erkennen, aber darüber zu diskutieren ist wohl auch klimatisch ungünstig – um einen Regelverstoß handelt es sich selbstverständlich nicht.

Ich fürchte, dass Fisch21 letztlich wegen Unfreundlichkeit gesperrt wird. Im Normalfall wird Unfreundlichkeit – zurecht – geduldet, aber wenn sie einen Großteil der LÄ des ganzen Projekts darstellen, ist das schon provokativ. gelbrot 15:24, 5. Jan 2014 (MEZ)

Vielleicht sollte man über die Sperrdauer wirklich noch einmal nachdenken. Klar ist m.E., dass eine kurzfristige Sperre nicht reicht - siehe jetziges Verhalten. Aber ist wirklich eine dauerhafte Sperrung vonnöten? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 14:06, 9. Jan 2014 (MEZ)
Du sprichst mir aus dem Herzen. --Susann Schweden (Diskussion) 14:11, 9. Jan 2014 (MEZ)
Vor allem fehlt eine Option für den Benutzer, einfach mit den Massenedits aufzuhören. Vorschlag zur Güte: Bei einem positiven Ausgang der Abstimmung bekommt der Benutzer die Wahl, entweder die Massenedits einzustellen und weiter mitarbeiten zu können, oder langfristig gesperrt zu werden. --Kronf (Diskussion) 15:25, 9. Jan 2014 (MEZ)
Als Initiator dieses Sperrantrags kann ich diesem Vorschlag zur Güte etwas abgewinnen. Ich bin damit einverstanden, falls Fisch21 die Massenedits einstellt. Dies müsste auch gelten, falls er unter einem anderen Benutzernamen weitermacht. --Betterknower (Diskussion) 15:56, 9. Jan 2014 (MEZ)
Symbol support vote.svg Pro --Orangina (Diskussion) 16:09, 9. Jan 2014 (MEZ)
damit könnte ich gut leben, der elendige Quasibot ist gestoppt, aber der Mensch dahinter kann weiter dabeisein --Susann Schweden (Diskussion) 20:03, 9. Jan 2014 (MEZ)

Protest[Bearbeiten]

@Nichtteilnahme an der Diskussion ist kein Sperrgrund!
@Yoursmile: wenn du auf das Einsetzen von sprachspezifischen Bausteinen (Beispiele fehlen/ Referenzen prüfen/ etc) anspielst. Das wird nicht mehr funktionieren weil Benutzer Betterknower ohne eine Diskussion zu initiieren, die Trennstriche entfernt hat. Ihre Anmerkungen dazu:
Trennungsstrich. Ich muss zugeben, dass ich mich entschlossen habe, die Trennungsstriche zu entfernen in der Hoffnung, dass das neue Layout akzeptiert wird. Ich war
einfach mutig und denke, wenn eine gewisse Zeit keine ablehnenden Äußerungen kommen, es auch ohne MB ginge (dieser neue Skin fällt ja jedem Leser sofort auf). Bis heute
hat es noch keine negative Reaktion gegeben. *freu* An dieser Stelle vielen Dank an Benutzer:Ivadon für diese Initiative! vom 27. November
Viel Spass bei zukünftigen Bearbeitungen mehrsprachiger Artikel.
--> Diskussionen über geplante Botaufgaben haben auf der Doskussionsseite eines Bots nicht zu suchen. Die gehören auf eine Übergeordnete Botseite mit Verlinkung in die Teestube. In meinen Augen sind die Aufgaben von BetterkBot nicht legitim und der Bot gehört gesperrt. Und der Betreiber auch, da es kein Botfehler ist, sondern absichtliche Programmierung.
--> Die einzige legitime Aufgabe des Bots ist [hier] eingetragen. Nämlich das Einsetzen der neuen Ü-Tabelle. Ich machen darauf aufmerkam, dass an dieser Stelle nicht ersichtlich ist, das der Bot andere Aufgaben mit erledigt.
@ohne Botflag: Es wurde ein Botantrag gestellt. Allerdings wurde der nie umgesetzt. [Erinnerung] Das Benutzerkonto wird nicht merh verwendet, da es "noch" keinen Sichterstatus hat und entsprechend die ungesichteten Versionen flutet.
@Seit Anfang Dezember werden kleine Änderungen nur in Kombination mit dem Beispiel-Baustein gesetzt. Seit circa Mitte Dezember wird auch die Ü-Tabelle nur noch in Kombination mit dem Beispiel-Baustein gesetzt. Der Beispiel-Baustein wird nur noch in einsprachigen Artikeln gesetzt, da so Fehler in der Zuordnung der Sprache vermieden werden.
@Leerzeichen an Zeilenende entfernen: Wenn User Betterknower nicht fähig ist, dem Bot das alleinige Ändern von Leerzeichen am Zeilenende abzugewöhnen, sollte der Bot besser die Arbeit einstellen. Fisch21 (Diskussion) 00:43, 6. Jan 2014 (MEZ)

Nichtteilnahme an der Diskussion ist kein Sperrgrund! ja, aber Verstöße gegen w:WP:Sei freundlich unter Umständen schon (Zur Freundlichkeit gehört auch, dass du keine Anfrage ohne Antwort lässt. w:WP:Wikiquette). Dass die Tätigkeitsbereiche von BetterkBot auf einer Projekt- und nicht auf einer Botdisk-Seite hätten diskutiert werden sollen, finde ich auch, was aber durch einen Hinweisabschnitt in der TS ausgeglichen wurde.

Falls die Änderungen Konsens sind (z.B. Interwiki, Entlinken gelöschter Dateien etc.), braucht es dafür auch keinen Antrag und können von jedem Bot miterledigt werden, wenn es sinnvoll ist. Nur besteht offensichtlich kein Konsens, dass deine Arbeitsweise sinnvoll ist. Wenn das Fluten der LÄ unumgänglich ist, ist es auch kein Sperrgrund. Deine Bearbeitungsflut ist aber insofern umgänglich, als dass die meisten Änderungen von einem Bot hätten ausgeführt werden können. gelbrot 14:02, 6. Jan 2014 (MEZ)

Erstems: Es geht nicht um Interwikilinks oder Gelöschte dateien. Es geht um Trennstrichen. Und mit ihrer Aussage gibt Betterknower zu, dass es keinen Konsens gibt bzw. Dass die Änderung bewusst und ohne Zustimmung der Gemeinschaft durchgeführt wurde.
Zweitens: Es ist nicht sinnvoll. Änderungen mit Sprachparameter können eben nicht mehr per Bot ausgeführt werden. Die anderen Änderungen wurden lediglich "mit" gemacht.
Ich bleibe dabei: Nichtteilnahme an einer Diskussion ist kein Sperrgrund. @ Gelbrot. Du scheinst eine andere Version der Wikiquette vorliegend zu haben. Auf der verlinkten Version fällt kein einziges Mal das Wort Sperre oder Sperrgrund. Fisch21 (Diskussion) 01:17, 7. Jan 2014 (MEZ)
Ad 1.: Siehe Teestube. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 07:35, 7. Jan 2014 (MEZ)
@Ad1: Ich bin gerade am grübeln. Auf der einen Seite wird laut gekrischen, wenn Änderungen nicht in der Zusammenfassung kommentiert werden. Auf der anderen Seite werden Möglichkeiten nicht genutzt, die vielen Änderungen, Entscheidungen etc. ordentlich zu archivieren. Wie meint ihr den das eure Neuankömmlinge in ein paar Mponaten, diese Änderungen noch nachvollziehen können? Oder wie ist es in zwei Jahren? Was meint ihre, weshalb die Info über die Trennstriche verloren gekangen ist? Hätte eine Kommentarzeile das verhindern können? Oder wäre eine ausführliche Infoseiten zu Bots hilfreicher gewesen? Fragen über Fragen. Oder war es gar Absicht? Sollte diese Info verloren gehen? Die fehlende Dokumentation hat den "sideeffect" das Neue sich nicht selbstständig orientieren können und auf die Linkinfos der "alten Hasen" angewiesen sind. Was eine hervorragende Steuerungsmöglichkeit ist. Stichwort: Dokumentation. Fisch21 (Diskussion) 08:38, 7. Jan 2014 (MEZ)
P.S.: Ich wette mit euch, dass die Information über die Trennstriche in einem Jahr wieder verloren ist. Wer hält dagegen? Fisch21 (Diskussion) 08:38, 7. Jan 2014 (MEZ)

Hallo Fisch21, ich hatte nicht die Absicht, das Entfernen der 2x--Vorlage zu rechtfertigen, im Gegenteil, ich hätte eine größere Einbindung der und Erklärung/Dokumentation für die Community auch für ratsam gehalten. Mit meinem "falls die Änderungen Konsens sind" habe ich z.b. auf die Ersetzung der Audio-Vorlage angespielt. So oder so ist Betterknowers Verhalten gar nicht das Thema dieser Seite, denn mit diesem kannst du schlecht dein eigenes rechtfertigen.

Die Wikiquette sind „die zentralen Grundsätze des Umgangs miteinander“ – und zentrale Grundsätze in grober Weise zu missachten, kann durchaus ein Sperrgrund sein, auch wenn man das Wort nicht explizit erwähnt; mir ist ja klar, dass man Freundlichkeit nicht erzwingen kann. Auf der Benutzerdisk gibt es auch noch ein paar zu klärende Sachen. Gruß gelbrot 11:53, 7. Jan 2014 (MEZ)

Der Sperrantrag hat eine Vorgeschichte. Die Diskussion bzw. die Art und Weise wie diese geführt wird ist Gegenstand dieser Vorgeschichte. Ergo auch das verhalten Betterknowers. Fisch21 (Diskussion) 13:48, 7. Jan 2014 (MEZ) Diese ist sehr wohl Gegenstand der Diskussion an dieser Stelle.
Da hier weiter oben vom unberechtigten Entfernen von Trennstrichen die Rede war, möchte ich mich nun meine Argumente vorbringen. Die beiden Vorlagen {{----}} und {{2x----}}, um die es hier geht, sind leer, das heißt, dass sie nicht erforderlich sind. Dass sie aber für die Botprogrammierung nötig seien, halte ich für nicht stichhaltig. Ich will das einmal an der Vorlage {{----}} erläutern. Sie diente früher dazu, zwei Wortartabschnitte zu trennen, d.h. es folgt einer solchen Vorlage immer eine Überschrift dritter Ordnung, die im Quelltext mit drei Gleichheitszeichen beginnt. Für die Botprogrammierung kann man sich also auf diese Vorlage beziehen oder in gleicher Weise auf den Beginn einer Überschrift 3. Ordnung. Das gleiche gilt für die Vorlage {{2x----}} und Überschriften zweiter Ordnung. Oder habe ich etwas übersehen? Zudem sollte man sich der Frage stellen, ob man Vorlagen nur zur (besseren) Botprogrammierung einbauen/belassen soll. Ich habe das noch in keinem Wikimedia-Projekt gesehen (außer Vorlagen, die einem Bot anzeigen sollen, diesen Eintrag nie zu bearbeiten, oder gerade diesen Eintrag zu bearbeiten, das ist aber ein ganz anderer Einsatzzweck, sie dienen ja nicht der Programmierung). --Betterknower (Diskussion) 14:44, 7. Jan 2014 (MEZ)
@Andere Wikiprojekt. Ist doch super. Dann sind wir die Ersten. Was ist daran falsch? Schließlich haben alle Wikiprojekte andere Inhalte und alle Sprache andere Schwerpunkte und Vorgehensweisen. In meinen Augen ein Totschlagargument. Und ja es ist stichhaltig. Hast du doch selber in der Betterkbot Diskussion geschrieben. Und selbst wenn es inzwischen zuverlässige und abweichende Möglichkeiten gibt, die Sprachabschnitte per Bot auseinander zu halten. Ist es dennoch eine eigenmächtige Änderung an einer häufig verwendeten Vorlage. Eine Änderung hätte Diskuitiert werden müssen. Fisch21 (Diskussion) 15:01, 7. Jan 2014 (MEZ)
Wie stichhaltig die Argumente sind, kann ich nicht abschätzen, da ich keine Bot- oder AWB-Erfahrung habe. Wie gesagt, wäre eine Disk. in der TS sinnvoll oder eben der Hinweis: Liebe Benutzer, künftig müsst ihr diese beiden Vorlagen nicht mehr setzen. Ich weiß nämlich bis zum heutigen Tag gar nicht, ob sie schon abgeschafft sind oder nur probehalber geleert wurden, d.h. wenn ich einen neuen Eintrag anlegen würden, wäre ich unsicher, ob ich die Vorlagen nun verwenden soll oder schon nicht mehr. Insofern ist es m.E. unzureichend kommuniziert. Damit ist die Vorgeschichte m.E. durchgekaut und die Diskussion kann sich den heutigen Änderungen von Fisch21 zuwenden: Benutzer_Diskussion:Fisch21#.7B.7BAbsatz.7D.7D. --gelbrot 15:09, 7. Jan 2014 (MEZ)

Pictogram voting info.svg Info Kronf sperrte „Fisch21“ am 7. Januar, 22:01 Uhr, für den Zeitraum 3 Stunden.

Dennoch geht die falsche Absatzerei weiter, ohne dass der Benutzer antworten würde. Das ist Vandalismus und temporäre Warnsperren zeigen keine Wirkung. gelbrot 08:29, 8. Jan 2014 (MEZ)

Fehler, die dem Benutzer bereits vor Monaten gemeldet wurden, tauchen immer noch auf. Ich kann die Fehlerentstehung schlecht beurteilen, aber entweder arbeitet AWB extrem unzuverlässig, oder der Benutzer kann es nicht mit genügender Sicherheit bedienen, oder er korrigiert gemeldete Fehler nicht ordnungsgemäß. In allen Fällen halte ich die sofortige Einstellung der Massenedits für angebracht. --Kronf (Diskussion) 16:29, 8. Jan 2014 (MEZ)

Meine Haltung zu den Massenedits war am Anfang gar nicht so ablehnend, da ich viele der damaligen Änderungen (etwa Audio, Beispiele fehlen) für sinnvoll hielt/halte. Das Argument, dass die LÄ nicht mehr zu gebrauchen seien, ist in meinen Augen nicht besonders gewichtig, da dieser „Nutzen“ der LÄ vor der Zeit von Fisch lediglich darauf beruhte, dass dieses Wikt nur vergleichsweise wenige Aktive hat und das Geschehen eines Tages deshalb recht überschaubar war. Aber es hat doch niemand einen Anspruch darauf, dass das für immer so bleibt. Wenn das Wikt mehr Mitstreiter bekäme (was doch immer wieder als Wunsch geäußert wird bzw. es wird bedauert, dass wir so wenige sind) und diese sich täglich viel beteiligten, würden die LÄ doch irgendwann automatisch „nutzlos“, ohne dass man die Neuen deswegen sperren könnte. Also sind viele tägliche Bearbeitungen per se kein Grund zur objektiv begründeten Klage (subjektiv mag die Einschätzung zugegebenermaßen anders ausfallen, aber das kann bei einem Sperrantrag keine Rolle spielen). Was aber Anlass zur Kritik gibt, ist der Umstand, dass die Änderungen durch Fisch21 – jedenfalls das, was ich in den letzten Tagen und Nächten gesehen habe – qualitativ unzureichend sind. Zudem stimme ich denjenigen zu, die sich darüber beklagen, dass Fisch21 auf ihre Fehlerhinweise (Verlinkung etc.) und Unterlassungsaufforderungen (Vorlage:Absatz) nicht reagiert und unbeirrt sein (fehlerbehaftetes) Treiben fortsetzt. Das ist in hohem Maße unkollegial und für das Projekt auch nicht förderlich. Somit stellt sich die Lage für mich jetzt so dar, dass hier ein Benutzer am Werk ist, der fehlerhafte Bearbeitungen in großer Anzahl abliefert und Kritik daran ignoriert, also keinen Willen zur konstruktiven Mitarbeit erkennen lässt. Eine dauerhafte Sperre ist aus meiner Sicht eine angemessene Reaktion darauf. Elleff Groom ⁓ ☞ Коллоквиум 21:53, 8. Jan 2014 (MEZ)

Ergebnis[Bearbeiten]

Die Abstimmung endete mit 9 Stimmen für zu 2 Stimmen gegen die Sperrung. Es gab 3 Enthaltungen. Dies ist ein klares Votum gegen die Massenedits. Gemäß dem obigen Vorschlag hast du, Fisch21, nun die Wahl, ob du die Massenedits von dir aus restlos einstellst oder die langfristige Sperre wirksam wird. Gruß, Kronf (Diskussion) 23:07, 9. Jan 2014 (MEZ)

Abschließender Kommentar von Fisch21[Bearbeiten]

Mein Ziel war eine Übersicht der Artikelqualität. Das zentrale Qualitätsmerkmal ist für mich das Vorhandensein eines Beispieles. Daraus folgt für mich die Kennzeichnung aller Artikel ohne entsprechendes Beispiel. Da das manuelle Durchgehen der Artikel sehr mühsam ist und in der Durchführung sehr langsam und unzuverlässig habe ich das Tool AWB sehr gerne übernommen. Dadurch war ein sehr schnelles Einsetzen des "Bsp fehlend" Bausteines möglich. Allerdings habe ich wegen Probleme mit der Spracherkennung nur Artikel mit einer Sprache korrigiert. Alle anderen Änderungen haben sich aus Quengeleine anderer Benutzer ergeben. Am Anfang ging die Zusammenarbeit mit Betterkower ja sogar. Aber was solls. Ihr habt euch ja alle eine hoffentlich unabhängige eigene Meinung gebildet und ich habe mein Ziel erreicht. Es sollten also alle glücklich sein. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder. Fisch21 (Diskussion) 09:13, 10. Jan 2014 (MEZ)

Abschluss[Bearbeiten]

Nachdem Fisch21 den gestrigen Morgen nochmals genutzt hat, massenhaft ausschließlich Quellen-Striche einzufügen, hat er sich dann auf seiner Benutzerdisk. verabschiedet. Ich denke, sein Konto sollte ungesperrt bleiben, denn falls er „mal wieder“ kommen möchte, um sich auf andere Art einzubringen, sollte ihm das offenstehen. Gruß --gelbrot 15:38, 10. Jan 2014 (MEZ)