Wiktionary:Administratoren/Probleme/Ыруатук

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Beschwerdefall ist beendet. Bitte nimm an dieser Seite keine Veränderungen mehr vor.


Problemdarstellung

Ich eröffne hier ein Administratorenproblem gegen Ыруатук wegen eklatanten Missbrauchs seiner Sonderrechte in einer inhaltlichen Diskussion.

Zunächst möchte ich die grundlegenden Regeln für Administratoren, die hier eine Rolle spielen, kurz zusammenfassen:

  • "Er darf allerdings nicht seine erweiterten Bearbeitungsrechte bei Auseinandersetzungen um die Gestaltung von Einträgen einsetzen.

Sysops sind in Diskussionen ganz normale Benutzer, ihre Argumente wiegen nicht automatisch schwerer als die anderer Benutzer." (Wiktionary:Administratoren)

  • "Die Sperrung kann nur das letzte Mittel sein, falls einem Vandalen nicht auf andere Weise beizukommen ist. Eine Sperrung sollte sachlich und nachvollziehbar begründet werden."
  • "Benutzerkonten können bei gravierenden Regelverstößen oder Missbrauch des Accounts gesperrt werden."

Im Folgenden werde ich den Ablauf der "Diskussion" zwischen Ыруатук und mir schildern:

  • 13:30: Meinerseits erfolgen zwei Korrekturen, und zwar in Kategorie:Obersorbisch und Kategorie:Niedersorbisch, die fälschlicherweise als Dialekte des Sorbischen eingeordnet sind. Als Begründung gebe ich an: "es gibt sorbische dialekte, so z.B. den bautzener, muskauer, cottbusser, katholischen dialekt etc.. diese einteilung ist jedoch unabhängig von den beiden sorbischen standardsprachen, die existieren und in der linguistik auch unumstritten sind." und denke zunächst, dass es damit getan ist.
  • 13:34: Admin Ыруатук schützt die beiden Kategorien und schließt mich damit regelwidrig von deren Bearbeitung aus.
  • 13:41: Der Administrator Ыруатук spricht mich auf meine Änderungen an und bittet mich, zunächst die verlinkten Diskussionen zu lesen, was ich umgehend tue, um dann zu antworten.
  • 13:45: Ich antworte in dem Sinne, dass ich die verlinkte Diskussion nicht für relevant halte und wiederhole, dass es weder einen obersorbischen noch einen niedersorbischen Dialekt, wohl aber eine obersorbische und eine niedersorbische Standardsprache und mehrere von ihnen überdachte Dialekte gibt.
  • 13:46: Ыруатук antwortet mir, indem er mich ohne ersichtlichen Grund sperrt. Davon merke ich zunächst nichts, weil ich mit dem Schreiben einer weiteren sachlichen Antwort beschäftigt bin.
  • 13:51: Ыруатук antwortet nun auch inhaltlich, indem er meine Darstellung als persönliche Meinung bezeichnet. Über die Sperre informiert er mich zunächst nicht.
  • 13:56: Ыруатук löscht kommentarlos meinen Diskussionsbeitrag zur Kategorie:Dialekt (Sorbisch), wo ich die Sachlage noch einmal darlege.
  • 14:02: Ich bekomme eine Sperrnachricht, in der mir vorgeworfen wird, es sei "kein Wille zur konstruktiven Mitarbeit erkennbar", was gelinde gesagt eine Frechheit ist. Außerdem hätte ich einen Edit-War geführt, was für jeden erkennbar eine einfache Lüge ist. Ich habe ein einziges Mal editiert, danach sperrt Ыруатук die Kategorien; von einem Edit-War kann also überhaupt keine Rede sein.
  • 14:06: Ich antworte zunächst inhaltlich, unter Angabe von einer Belegauswahl, die meine Position stützt.
  • 14:08: Erst danach kritisiere ich meine ungerechtfertigte Sperre und fordere den Administrator zur Rücknahme auf.
  • 14:37: Der Administrator macht mir (ungerechtfertigte) inhaltliche Vorwürfe, ohne auf meine Sperre weiter einzugehen.
  • 14:42: Zudem legt er mir nahe, in der "Teestube" oder auf "Fragen zu Wiktionary" zu diskutieren, anstatt dort, wo der Fehler steht. Das würde ich gerne tun, kann es aber aufgrund meiner Sperre nicht.
  • 14:46: Administrator Yoursmile meldet sich mit einer kurzen Anmerkung, die meine Auffassung (und die Auffassung der restlichen Slawistik) stützt.
  • 14:49: Ich weise Admin Ыруатук darauf hin, dass sein Vorgehen, nämlich seinen eigenen Diskussionspartner mitten in einer Sachdiskussion einfach zu sperren, Missbrauch von Adminrechten ist.
  • 14:53: Ungeachtet der mittlerweile von mir und Yoursmile gebrachten Belege antwortet Ыруатук, er sehe keine Sachdiskussion. Auf seine illegitime Sperrung geht er weiterhin nicht ein.
  • 15:34: Ich nenne zahlreiche weitere Belege.
  • 23:02: Der Benutzer Don-kun versucht nochmals, die Kategorienzuordnung zu korrigieren.
  • 23:04: Admin Ыруатук setzt den Schutz der beiden Kategorien auf Bearbeitung nur durch sysops und macht die sachlich richtige Änderung ohne Angabe von Gründen rückgängig.
  • 23:17: Der Benutzer Niabot fordert Ыруатук auf, seine Sperre und seine Reverts von offensichtlich sachlich richtigen Änderungen zu begründen.
  • 23:25: Ыруатук geht in seiner knappen Antwort mit keiner Silbe auf die Vorwürfe ein.
  • 23:30: Niabot wiederholt seine Frage und erhält bis jetzt keine Antwort darauf.

Ich stelle also folgende Verstöße des Administrators gegen die Grundsätze des Wiktionary fest:

  • Ыруатук sperrt einen Benutzer, mit dem er gerade eine Sachdiskussion führt und setzt damit seine erweiterten Rechte bei einer (bis dahin sachlichen) Auseinandersetzung um die Gestaltung von Einträgen ein. Wenn hier überhaupt eine Aktion nötig gewesen wäre, was ich verneine, hätte sie ein anderer Admin übernehmen müssen.
  • Ыруатук sperrt die umstrittenen Kategorien, obwohl er an der Kontroverse selbst beteiligt ist und verschafft sich somit mithilfe seiner Adminrechte einen Vorteil. Das passiert zweimal.
  • Ыруатук stellt in seiner "Sperrbegründung" zwei offensichtlich falsche Tatsachen auf, die den Gesperrten zu Unrecht diskreditieren können.
  • Ыруатук löscht einen sachlichen Diskussionsbeitrag mit der (ganz offensichtlich falschen) Begründung, er befände sich an der falschen Stelle. Damit missbraucht er seine erweiterten Rechte erneut in einer inhaltlichen Auseinandersetzung.
  • Ыруатук weigert sich, auf meine Nachfrage nach den Sperrgründen, die ich hier und über persönliche Mail stelle, zu antworten.
  • Ыруатук weigert sich weiter zu antworten, als auch andere Benutzer sein Handeln in Frage stellen.

Insgesamt zähle ich mindestens vier Fälle (2xBearbeitungssperre, 1xBenutzersperre, 1xDiskussionslöschung), in denen Ыруатук seine erweiterten Rechte missbraucht, um sich in einer Diskussion, in die er selbst verwickelt ist, einen Vorteil zu verschaffen.

Aufgrund der Tatsache, dass ich und andere Benutzer den Administrator über mehrere Stunden hinweg vergeblich aufgefordert haben, seine Entscheidungen zu begründen und den Missbrauch der Rechte zu unterlassen, muss ich davon ausgehen, dass Ыруатук diesen Missbrauch bewusst betrieb und halte ihn daher für unfähig, seine Aufgaben als Admin von seinen inhaltlichen Wünschen als normaler Benutzer zu trennen, für unwillig, seine eigenen Entscheidungen kritisch zu hinterfragen und daher für ungeeignet, weiterhin die erweiterten Rechte zu gebrauchen.

Da mehrere Diskussionsangebote abgelehnt wurden und Ыруатук uneinsichtig scheint, sehe ich mich gezwungen, folgende Maßnahmen vorzuschlagen:

  • temporäres De-Admin (14 Tage) von Ыруатук in der Hoffnung, dass er seinen Umgang mit anderen Benutzern überdenkt
  • die unverzügliche Entsperrung der durch Ыруатук gesperrten Kategorien
  • die unverzügliche Wiederherstellung der durch Ыруатук gelöschten Kategorie-Diskussion
  • eine persönliche Entschuldigung für die ungerechtfertigte Sperrung meines Accounts

Ein solcher Umgang mit mitarbeitswilligen Benutzern schadet der Arbeitsatmosphäre und dem Ruf nicht nur von Wiktionary, sondern der Wikimedia-Projekte insgesamt und darf daher nicht unbeachtet bleiben.

Mfg, J budissin (Diskussion) 14:08, 21. Jul 2012 (MESZ)

Diskussion

Ich wollte noch anmerken das Ыруатук sich ganz offensichtlich jeglicher weiterer Stellungsnahme verweigert und wohl darauf hofft das sich das Problem durch das erfolgreiche Vertreiben/Aushungern der "Ankläger" von selbst erledigt. Dem ist aber nicht so, da das Problem bestehen bleibt. --Niabot (Diskussion) 19:13, 21. Jul 2012 (MESZ)

Symbol oppose vote.png Contra Diesen Antrag von Budissin halte ich zumindest für verfrüht. Ich habe versucht, mir einen Überblick über die Auseinandersetzung zu verschaffen. Lars hat B. gebeten, seinen Vorschlag in der Teestube zur Diskussion zu stellen. Das hat Budissin, soweit ich das überblicke, nicht getan. Gravierende oder strittige Änderungen im Wiktionary sollten da diskutiert und, wenn nötig, in einem Meinungsbild entschieden werden. Wenn ich Lars richtig verstehe, ist es das, was er vermisst.Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 20:34, 21. Jul 2012 (MESZ)

Moment mal. Lars hatte mich bereits vor dem Hinweis auf die Teestube gesperrt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich überhaupt keine Möglichkeit mehr, irgendwo außer auf meiner Diskussionsseite irgendetwas zu schreiben. -- J budissin (Diskussion) 21:40, 21. Jul 2012 (MESZ)
Wieso bitte soll in einem Fall, in dem die Quellenlage eindeutig ist, etwas per MB entschieden werden? Seit wann werden Inhalte überhaupt durch ein MB entschieden? Wie kann es überhaupt eine "gravierende" Änderung sein, wenn die Kategorie doch erst vor wenigen Monaten durch Lars selbst eingefügt wurde? Bzgl. Teestube hat sich Budissin ja drüber schon geäußert. Der Rechtemissbrauch hat stattgefunden und der Admin weigert sich, sich dazu zu erklären. Entsprechend kann das Adminproblem kaum verfrüht sein. --Don-kun (Diskussion) 22:40, 21. Jul 2012 (MESZ)
Demzufolge haben wir hier einen Admin, der eine "Quelle" (ob da ein Lexikon so reputabel ist...) offensichtlich falsch versteht, aus einer richtigen Kategorie eine falsche macht und diesen Fehler dann auf biegen und brechen unter Zuhilfenahme seiner erweiterten Rechte gegen jede Korrektur verteidigt. Da stellt sich mir eigentlich nur noch die Frage, warum dagegen hier niemand etwas sagt. Unter einer seriösen Arbeitsweise stelle ich mir etwas völlig anderes vor. -- J budissin (Diskussion) 23:21, 21. Jul 2012 (MESZ)
Interessant auch die Frage, warum denn Lars nicht selbst bei der Teestube auf die Diskussion aufmerksam gemacht hat. Schließlich ist dies seiner Ansicht nach nötig und er war wegen der Sperre Budissins durch ihn auch als einziger Beteiligter dazu in der Lage. --Don-kun (Diskussion) 23:48, 21. Jul 2012 (MESZ)
Auch ich bin gegen eine solche Sanktionierung. Aus folgenden Gründen: Lars ist hier der aktivste Nutzer und somit auch immer einer der ersten im Kampf gegen Vandalen. Alleine schon deswegen hat er bei mir einen Stein im Brett.
Allerdings muss ich zugeben, dass er bei der gezeigten Verfahrensweise das Fingerspitzengefühl vermissen lassen hat. Fakt ist, dass ich jetzt teilweise auch über die - scheinbar klare - Quellenlage überrascht bin. Allerdings wurde das Problem durch das abermalige Revertieren durch Don-kun nicht gerade besser gemacht und auch das unangebrachte Einbringen und Rekrutieren neuer Fürsprecher war nicht für eine Verbesserung des Klimas geeignet. Lars hat schon Recht, wenn er sagt, dass so etwas normalerweise bei uns in der Teestube geklärt wird — auch wenn dies natürlich durch die Sperre unmöglich gemacht wurde. Meiner Meinung nach sollten noch einmal alle Fakten, die für zwei Sprachen sprechen, in der Teestube zusammengetragen werden und wenn es keine schwerwiegenden Gegenargumente gibt, kann es gerne so umgesetzt werden. Bis dahin werde ich allerdings die Kategorien geschützt lassen, da ich sonst vermuten muss, dass wieder jemand die Änderungen rückgängig macht, was ziemlich kontraproduktiv in dieser Debatte wäre. Soviel von mir zu diesem Thema. Bleibt mir nur noch zu hoffen, dass Lars sich entschuldigt, da sein Vorgehen doch im Eifer des Gefechts übereilt war, und wir gemeinsam durch Diskussion eine Lösung finden, die für alle akzeptabel ist. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 09:35, 22. Jul 2012 (MESZ)
Mag sein, dass du das aktive Suchen nach Unterstützung in so einem Fall nicht für die beste Idee hältst. Natürlich hätte ich Lars lieber zum Beruhigen für einen Tag gesperrt. Leider hatte ich - im Unterschied zu ihm - nicht die Möglichkeit dazu. Die Argumente sind ja alle genannt, ich kann sie aber gerne nochmal zusammenfassen, gerne auch in der Teestube. Auf einem bestehe ich allerdings: Die Kategorien müssen unverzüglich entsperrt werden, weil sie regelwidrig gesperrt wurden. Und Lars muss endlich einsehen, dass er so nicht mit seinen erweiterten Rechten umzugehen hat, weil das gegen jede einzelne Regel verstößt, die für den Umgang mit Adminrechten existiert. -- J budissin (Diskussion) 10:42, 22. Jul 2012 (MESZ)
Ich gebe Yoursmile recht; ich hätte heute Ähnliches nachgeschoben. Die letzten 3 Zeilen von ihm unterstütze ich allerdings nicht, vor allem wegen unangebrachte Einbringen; damit hat nicht Lars begonnen. Ich stelle dagegen fest, dass das Problem der Klassifizierung von Sorbisch in der Teestube immer noch nicht angesprochen ist; die Sperre - nicht mehr als eine Bedenkzeit - ist ja inzwischen abgelaufen. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:44, 22. Jul 2012 (MESZ)
Nein, stimmt. Lars hat nur damit begonnen, grundlos in der Gegend rumzusperren und damit seine Rechte zu missbrauchen. Hätte er das unterlassen und sich an die Spielregeln gehalten, hätte sich niemals jemand bei ihm beschweren müssen. Irgendwie scheint hier ein Problem mit Ursache und Wirkung zu bestehen. Ich habe alle Argumente genannt und weise darauf hin, dass Lars selbst vor zwei Monaten die falschen Kategorien eingefügt hat, und zwar weil er seine "Quelle" inhaltlich nicht verstanden hat. Warum soll ich tagelang immer neue Belege herbeischaffen, wenn ich erstens schon genug davon angebracht habe und zweitens mein Mitdiskutant keinen einzigen Beleg für seine Auffassung genannt hat? -- J budissin (Diskussion) 11:38, 22. Jul 2012 (MESZ)
Ich habe in der Teestube gestern auch auf die inhatliche Diskussion aufmerksam gemacht. Jeder hätte dem Link folgen und das dort lesen können. Insofern ist deine Behauptung schlicht falsch. Und wenn die Sperre von Budissin ja nur eine Bedenkzeit (wofür eigentlich?) war, was spricht dann gegen eine zweiwöchige Zeit zum Nachdenken über den Gebrauch von Adminrechten für Lars? Na, eigentlich doch nichts ... Bzgl der "unangebrachte Einbringen": Wer Mist baut, muss sich das auch sagen lassen. Gerade als Admin, sonst ist man dafür nicht geeignet. Die Ansprache auf der Disk erfolgte, nachdem bereits eine lange Diskussion gelaufen ist, und war auch nichtmal besonders scharf formuliert. Auch der revert geschah erst nach der langen Diskussion, in der Lars schon lange keine Belege und Argumente mehr hat vorbringen können. Insofern war der Diskussionsverlauf eindeutig und eigentlich klar, wie mit der Kategorie zu verfahren ist. --Don-kun (Diskussion) 11:17, 22. Jul 2012 (MESZ)
Eine Bedenkpause? Was sollte die denn gerechtfertigt haben? J budissin hat die notwendigen Belege erbracht und eine Verbesserung (einen einzigen Edit) vorgenommen. Als Dank dafür wurde er gesperrt um "zu überdenken keine weiteren Verbesserungen vorzunehmen"; oder wie soll ich das Verhalten sonst interpretieren? Deshalb auch die durchaus ernst gemeinte Frage ob er "betrunken" sei, was in ähnlichen Fällen durchaus schon vorgekommen ist. Aber so ein Verhalten - offensichtlich nüchtern - ist mir bisher bei keinem anderen Admin in diversen Projekten unter die Augen gekommen und das selbst nach jahrelanger Mitarbeit. Dies finde ich bedauerlich.
Ich sehe hier nach wie vor einen klaren Verstoß gegen Verhaltensregeln und einen Missbrauch der Adminrechte. Viel schlimmer finde ich es hingegen das nun versucht wird das Fehlverhalten, welches Ыруатук bisher konsequent leugnet, herunterzuspielen und durch seine aktive Mitarbeit zu rechtfertigen. Da gibt es nichts zu rechtfertigen. Das ist ein klarer Regelverstoß und sollte als solcher auch geahndet werden. --Niabot (Diskussion) 11:22, 22. Jul 2012 (MESZ)

Da Niabot seine Verbalinjurie soeben wiederholt hat, erinnere ich zustimmend an

"Bitte beachte hier in de.Wiktionary: Verstoß gegen den Grundsatz „Keine persönlichen Angriffe“! Lars Gardenius (--Ыруатук (Diskussion) 23:25, 20. Jul 2012 (MESZ))"

So kommen wir auf keinen grünen Zweig. Das Angebot liegt auf dem Tisch. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 12:37, 22. Jul 2012 (MESZ)

Wo liegt hier ein Angebot? Ich sehe einen Administrator, der grundlos und regelwidrig gesperrt hat, sich jetzt weigert, seinen eigenen Fehler korrigieren zu lassen und zwei andere Administratoren, die diese zweifelhafte Arbeitsweise anscheinend gutheißen. Könnten wir netterweise beim Problem bleiben? Es geht hier nicht um Niabot oder irgendjemand anderen, sondern um Lars. Eine unbegründete Sperre ist im Übrigen ebenfalls ein schwerer persönlicher Angriff, aber das scheint niemanden zu interessieren. -- J budissin (Diskussion) 12:46, 22. Jul 2012 (MESZ)
Das Angebot heißt also alles so zu belassen wie es ist und Ыруатук weiterhin gegen alle Regeln verstoßen zu lassen, damit er seiner Willkür weiterhin nachgehen kann. Ich nenne Ыруатук Verhalten Willkür, da ich keinerlei Interesse an einer Kooperation oder Konfliktlösung erkennen kann, im Gegenteil. Stattdessen empfindet er sämtliche verbale Kritik an seiner Vorgehensweise als Verstoß gegen KPA. Die Überschrit "Betrunken?" meinte ich wirklich ernst, da ich mir nicht vorstellen konnte das hier auf solche Art Probleme gelöst werden. Von Einsicht seines Fehlverhaltens fehlt aber bisher jegliche Spur. --Niabot (Diskussion) 12:48, 22. Jul 2012 (MESZ)
J budissin, du darfst meinen Abschnitt gerne noch einmal lesen. Dort steht nicht, dass ich es gutheiße. Ich sage, dass er einen Fehler gemacht hat und m.E. wäre es auch angebracht, dass er sich hier äußert und ggf. sich entschuldigt. Ob er dem nachkommt, ist seine Sache. Fakt ist, dass ihr die Situation nicht gerade besser macht. Du hast davon gesprochen, dass er mit seinem Verhalten dem Wiktionary/Wikimedia schadet, dann frage ich mich, was solche Hetzjagden bringen? Lasst uns einfach an der durchaus fruchtbaren Diskussion (danke auch an Elleff Groom für seine Sicht) und dann kann meinetwegen die Sprache angepasst werden. Jedoch finde ich es nicht gut, dass du/ihr versucht andere Administratoren zu überzeugen, die Entscheidungen eines anderen (Sperrung der Kategorien) zu revidieren. Zum passenden Zeitpunkt wird dies schon geschehen, warum ihr dort voreilig wieder die Sprache ändert wollt, ist für mich unverständlich und kontraproduktiv. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 14:03, 22. Jul 2012 (MESZ)
Dir liegt ja, wie geschrieben, ein freundlicher Umgangston am Herzen. Im selben Atemzug tolerierst du gewissermaßen aber auch den Missbrauch von Adminrechten, was genau jene Reaktionen überhaupt provoziert hat. Vor den meiner Meinung nach sinnlosen und diskriminierenden Sperren (die durchaus als PA aufgefasst werden können) wurde ein Dialog in gemäßigter Sprache geführt. Die Initiative zur Verschlechterung des Arbeitsklimas ging hier also definitiv vom sperrenden Admin aus, der ganz offensichtlich immer noch auf seinen persönlichen Standpunkt besteht und ihn entgegen vorgebrachter Quellen mit missbräuchlich eingesetzten Rechten durchdrückt. Ist dies deiner Auffassung nach, unter Beachtung von Wiktionary:Administratoren, gerechtfertigt oder sollte dagegen etwas unternommen werden? --Niabot (Diskussion) 14:24, 22. Jul 2012 (MESZ)
Ыруатук hat soeben noch einmal bekräftigt nicht diskutieren zu wollen und sich stur zu stellen: [1] -- Niabot (Diskussion) 17:14, 22. Jul 2012 (MESZ)
Noch deutlicher wird es wohl nicht: [2] --Niabot (Diskussion) 19:40, 22. Jul 2012 (MESZ)

Bin auf diese Sache aufmerksam geworden, weil niabot in den IRC gekommen war, wo ich daueranwesend bin und habe mir hier alles durchgelesen. Ich bin selber admin in einem der kleinen Projekte hier und liege zunehmend auch im Clinch mit fast jedem aber sowas wie hier könnte ich mir nicht erlauben(sollte ich vielleicht mal ausprobieren..). Und das wo die inhaltliche Sachlage doch wohl unstrittig ist. Das Admins hier trotzdem ihren Kollegen aus Prinzip stützen wirft ein schlechtes Licht auf die Führung hier. Das so etwas in Wikipedia sofort Konsequenzen hätte für den betreffenden Admin wird jeder wissen der sich dort etwas auskennt.
Zuletzt hängt man sich hier an dem PA von niabot auf. Bloss dafür kann sonst niemand was, buddisin jedenfalls nicht. mfg. --Itu (Diskussion) 18:36, 22. Jul 2012 (MESZ)

Lars ignoriert weiterhin konsequent den Sachverhalt. Ich fühle mich inzwischen auch persönlich beleidigt durch seine Blockadetaktik. Es scheint mir so, als ob er ein völliges Unverständnis bezüglich der Verantwortung, die mit den Adminknöpfen einhergeht, aufweist. Solange es bei dieser Situation bleibt, hat dieser Admin mein Vertrauen verloren. --23PowerZ (Diskussion) 19:47, 22. Jul 2012 (MESZ)

Lieber Yoursmile, ich möchte keine Hetzjagd veranstalten - aus meiner Sicht hält sich das hier auch alles noch in einem kritischen, aber sachlichen Rahmen - ich will lediglich einen Fehler korrigieren, den Lars am 26. Mai eingestellt hat und für dessen Korrekturversuch ich vor zwei Tagen gesperrt wurde. Der passende Zeitpunkt dafür wäre vor zwei Tagen gewesen, da das mit unerlaubten Mitteln vereitelt wurde, ist er jetzt. Und nicht irgendwann in drei Wochen, falls sich Lars doch noch einmal eines Besseren besinnt. Es kann wie gesagt nicht sein, dass ein einzelner Benutzer Fakten ignoriert und im Alleingang bestimmt, was richtig und was falsch ist. So Leid es mir tut, aber jeder, der diese Sperrung wider besseren Wissens bestehen lässt, vertritt genau die Position, dass ein einzelner Administrator das Recht hat, offensichtliche Fehler am Leben zu halten. -- J budissin (Diskussion) 20:12, 22. Jul 2012 (MESZ)

Ich schätze die Mitarbeit von Lars besonders, vor allem da er unentwegt aktiv ist und bei der Vandalismusbekämpfung und der Kategorienpflege immer am Ball ist. Die Sperre von Benutzer 'J budissin' sowie die Sperre der beiden Kategorien halte ich aber nicht für gerechtfertigt.
--Betterknower (Diskussion) 22:45, 22. Jul 2012 (MESZ)

Da sich Lars immer noch nichteinmal dazu geäußert hat, habe ich nun einen Steward über dieses AP informiert: [3] --Don-kun (Diskussion) 11:48, 23. Jul 2012 (MESZ)

Am Wochenende hatte mich J.Budissin per E-Mail auf das Verhalten von Lars aufmerksam gemacht und mich gebeten als Admin dazu Stellung zu nehmen. Dem möchte ich gern nachkommen: Ich habe mir die Diskussion und die Edits beider genau angeschaut und kann ebenfalls kein Vandalismus oder irgendein anderes schwerwiegendes Fehlverhalten, das eine Sperre rechtfertigen würde, seitens J.Budissins feststellen. Lars hat leider eindeutig seine Sonderrechte missbraucht. Der nach der Sperre aufgekommene Unmut der Benutzer J.Budissin, Niabots und Don-kuns ist nur allzu verständlich. Dieses Verhalten mit Lars’ [Verdiensten? --itu] aufzuwiegen, halte ich ebenfalls für bedenklich. Da es keinen sachlichen Grund gibt (und schon gar kein Vandalismus ersichtlich ist), die Kategorien Niedersorbisch und Obersorbisch zu sperren und gesperrt zu halten, werde ich diese anschließend entsperren, sodass sie für jeden Benutzer wieder editierbar sind.
Die Beleglage, die ja dankenswerterweise von einer IP hier und später hier fortgesetzt wurde sowie die von J.Budissin und Elleff Groom hier angeführt wurde, spricht in meinen Augen eindeutig für 2 Sprachen.
Ich schätze Lars’ Engagement hier außerordentlich, jedoch möchte ich mich Betterknower anschließen und betonen, dass dieses Engagement sein Verhalten nicht rechtfertigt. Er sollte in die sachliche Diskussion einsteigen und versuchen sachlich seinen Standpunkt zu vertreten/zu verteidigen oder gar zu revidieren.
Zur Strafe selbst bin ich überfragt. Das könnte sowieso nur ein Bürokrat übernehmen, oder? Aber abgesehen von einer möglichen Sanktion zeigt uns diese ganze Sache, das es hier ein Problem gibt, dem wir uns wohl oder übel annehmen müssen. Die Mentalität einiger zu Schnellschüssen ist ja nichts Neues! Vielleicht bedarf es hier einer TS-Grundsatzdiskussion aller Admins und Bürokraten (so man alle per E-Mail erreicht) nach der Sommerflaute, wenn wieder mehr Leute anwesend sind? Hilfreich wäre es allemal und das Projekt als Ganzes würde davon profitieren. — lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:07, 23. Jul 2012 (MESZ)

Langsam finde ich es lächerlich. [4] --23PowerZ (Diskussion) 11:09, 26. Jul 2012 (MESZ)

Wie wärs einer der Admins macht jetzt mal einen Eintrag im Sperrlog von buddisin wo erklärt wird dass die Sperre als völlig unbegründet gekennzeichent wird+Link auf diese Seite ? --Itu (Diskussion) 17:02, 26. Jul 2012 (MESZ)
Das ist aber mal ein netter Vorschlag. Schön wäre es ja, wenn Lars sich selbst dazu durchringen könnte. Aber davon geh ich jetzt einfach mal nicht aus. -- J budissin (Diskussion) 11:06, 27. Jul 2012 (MESZ)

Wiederwahlantrag

Ich habe mir die bisherige Admintätigkeit von Lars angesehen und das bestärkt meine Meinung, dass er viel zu leichtfertig die Adminrechte benutzt. Diese Sperre kann ich nicht so recht nachvollziehen. Die Diskussion dazu findet man hier, hier, hier und hier. Zumindest fraglich finde ich die Begründung dieser Sperre des Benutzers Ccokz. In der Versionsgeschichte seiner Benutzerdiskussionseite findet man nur das hier, wobei ich mich frage, warum Lars anderntags dann diesen Edit gemacht hat; lief dazu an anderer Stelle noch eine Diskussion die ich nicht auffinden konnte? Ob das Fehlverhalten, Missverständnis oder gerechtfertigt war, darüber lässt sich streiten, es wird jetzt aber von diesem offensichtlichen Missbrauch der Rechte gegenüber J budissin relativiert. Lars hat seine Rechte missbraucht und bezieht jetzt nicht einmal dazu Stellung, stattdessen hofft er, dass Gras über die Sache wächst und findet dabei anscheinend auch noch Unterstützung. Ein solches Verhalten ist in meinen Augen für einen Administrator unhaltbar. Darum nun dieser Antrag auf Wiederwahl. Nachdem sich binnen einer Woche sieben stimmberechtigte Benutzer hier eingetragen haben, gilt der Antrag als angenommen und Benutzer:Ыруатук wird auf Wiktionary:Adminkandidaturen zur Wiederwahl gestellt. Sollte Lars sich weiterhin nicht äußern, gilt das als Annahme der Wahl und sie wird durchgeführt. --23PowerZ (Diskussion) 16:48, 31. Jul 2012 (MESZ)

Symbol support vote.svg Pro Ich hoffe, dass bei der Wahl zumindest klare Verhältnisse wiederhergestellt werden. --23PowerZ (Diskussion) 16:48, 31. Jul 2012 (MESZ)
Symbol support vote.svg Pro Es wurde ja nicht viel verlangt. Eine einfache Begründung für die Sperren oder eine Rücknahme und Entschuldigung hätte genügt. Da Ыруатук aber weiterhin jede Diskussion zur Thematik verweigert und stattdessen anfängt mit der Wortkeule zu schwingen, wobei ich nun die Wurzel allen Übels sein soll, kann ich eine Wiederwahl unter den gegeben Gesichtspunkten nur begrüßen. --Niabot (Diskussion) 12:24, 1. Aug. 2012 (MESZ)
Symbol support vote.svg Pro Sieben Wiederwahlstimmen sind sehr viel für ein kleines Wiki und eine Disk an der kaum 7 Leute überhaupt beteiligt sind. Ohne etwas canvassing wird da leider nichts gehen. Ist aber leider notwendig das Ganze, weil hier ein Admin wirklich grotesk agiert hat. Ohne stabile Verhältnisse ist dieses Wiki gefährdet und das darf einfach nicht sein wegen dem Fehlverhalten eines Einzelnen. --Itu (Diskussion) 19:35, 1. Aug. 2012 (MESZ)
Symbol support vote.svg Pro Ein Admin sollte Vorbild sein. --Betterknower (Diskussion) 16:38, 2. Aug. 2012 (MESZ)


Wie ich jetzt sehe ist mittlerweile einiges passiert. Die Sperre von Ыруатук in Wikipedia entbehrt nicht gewisser Ironie, sie ist zwar übertrieben, erfolgte aber offenbar ohne Ansehen und Kenntnis der Person des gesperrten und ist im Rahmen des Üblichen(Argument: KWzeM). Ganz unabhängig davon war das was Ыруатук auf der Disk von niabot geleistet hat aber nur noch peinlich und grotesk. --Itu (Diskussion) 22:12, 1. Aug. 2012 (MESZ)

Guten Morgen. Ich war gestern ebenfalls dabei, die zur Benutzersperrung führende Vandalismusmeldung auf de.wp zu bearbeiten. Im Zuge einer Entscheidungsfindung bin ich auf die Vorgänge hier gestoßen. Obwohl für mich in der Eigenschaft als de-Admin die de-wp-fremden Beiträge eines auf de.wp Gemeldeten eine untergeordnete Rolle spielen, empfand ich die Zustände hier dennoch als so erstaunlich (i.S.v.: auf den ersten Blick scheint hier Admin-Wild-West zu herrschen, was mich neugierig gemacht hatte), dass ein de-wp-Kollege, der (meiner Meinung nach ordnungsgemäß) nur das Verhalten auf de.wp beurteilt hat, schneller als ich zum Abschluss der Meldung kam. Da ich in diesem Projekt bisher nicht tätig war, möchte ich mich nicht weiter einmischen (rein vorsichtshalber: ich bin von niemanden herbeigerufen worden). --Howwi (Diskussion) 10:24, 2. Aug. 2012 (MESZ)

Die sieben Tage sind abgelaufen. Eine Abwahl bzw. erneute demokratische Legitimierung des betroffenen Admins findet folglich nicht statt. Ich nutze die Gelegenheit, um noch einmal das Vorgefallene zu beleuchten. Es fing damit an, dass Ыруатук – und in dieser Hinsicht gab es bisher keine Einwände – in mehreren Fällen regelwidrig seine erweiterten Rechte eingesetzt hat. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch davon überzeugt, er wäre sich dessen auch voll bewusst; anders konnte ich mir sein Schweigen nicht erklären. Die Gründe dafür waren und sind mir weiterhin schleierhaft, wobei ich zunächst ein grundlegendes Missverständnis bezüglich des Adminstatus vermutete, aber es Niabot auch nicht übel nehmen kann, besagten anderen Grund ernsthaft in Betracht gezogen zu haben. Nachdem einige Zeit ohne Sanktion verstrichen war und auch keine Aussicht mehr auf ein temporäres De-Admin bestand – was nach meiner Rechtsauffassung das Mindeste gewesen wäre –, habe ich mich dazu entschlossen, einen Wiederwahlantrag zu stellen. Diesen hat Ыруатук offenbar als schwere persönliche Beleidigung empfunden, was ich für unmöglich gehalten habe, weil ich – wie ich schon dargelegt habe – davon ausging, er wäre sich seines Fehlverhaltens bewusst. Dies ist wohl noch heute nicht der Fall. Den Wiederwahlantrag nahm Ыруатук dann zum Anlass sein Schweigen zu brechen, zumindest in gewisser Hinsicht, denn ich habe von ihm weder einen Beitrag finden können, der auch nur im Entferntesten auf die Vorwürfe ihm gegenüber noch auf die ursprüngliche Frage der Kategorisierung des Sorbischen eingeht, stattdessen – so bleibt der Eindruck – wollte er über etwas anderes diskutieren (was das aber ist, konnte oder wollte er dann aber auch nicht preisgeben; in der Teestube nachzulesen). Zu diesem Zeitpunkt bestand das Gros seiner Diskussionsbeiträge aus Angriffen auf die Qualität einzelner Personen, was sich auch auf die Benutzerseite von Niabot in de.wikipedia ausbreitete und dort, wie ich finde, einen Ton eingeschlagen hat, der unzumutbar war. Das hat mich dann veranlasst, Ыруатук auf der VM zu melden, mit der Absicht einer kurzen Sperre, damit er sich beruhigt. Er wurde aber infinit gesperrt, was ich, nachdem ich mir die gesamte Diskussion noch einmal angeschaut habe, auch für gerechtfertigt halte. Aber damit muss man nun einmal rechnen, wenn man sich in einem Wiki nicht an die Regeln hält; Fehlverhalten → Sanktion. Das führt mich dazu, dass ich immer noch vollkommen verblüfft bin vom Ablauf der Dinge. Erstens davon, dass Ыруатук – so wie es scheint – nicht begreifen konnte, dass die Sperren der Kategorien, die Sperre von J budissin, die Löschung einer Diskussionsseite und das alles unter Angabe von falschen Gründen regelwidrigen Missbrauch seiner Rechte darstellt. Zweitens von dieser wuterfüllten Reaktion eines Benutzer, den ich vorher immer als freundlichen Diskussionspartner erlebt habe. Drittens aber von diesem mangelnden Willen zu einem funktionierenden Rechtssystem, auf den ich während dieses Adminproblems bei einigen Benutzern gestoßen bin.

Ыруатук hat sich verabschiedet, wozu – und das möchte ich noch einmal festhalten – ihn niemand genötigt und auch niemand von ihm verlangt hat. Er hat sich verabschiedet mit einem Knall, der Löschung seiner Benutzerseiten. Darüber, ob das auch einen Regelverstoß darstellt, lässt sich diskutieren. Auf Wunsch des Benutzers können Benutzerseiten jederzeit gesperrt werden, das ist Schutz vor Vandalismus und schränkt niemandes Rechte ein, aber das Löschen stellt ein Verstecken des Archivs dar. Nach meiner Auffassung also ja, es ist regelwidrig und die Seiten sollten wiederhergestellt werden.

Nun ich denke ich habe alles gesagt, nur eins noch: Rückblickend betrachtet, ich hätte nichts anders getan. Fiat iustitia, et pereat mundus. --23PowerZ (Diskussion) 01:49, 8. Aug. 2012 (MESZ)

Ich möchte hier nur eine kurze, abschließende Bemerkung machen. Ich bedauere außerordentlich, dass wir unseren aktivsten Mitarbeiter verloren haben. Aus meiner Sicht hat Lars sich ziemlich zu Anfang dieses Konflikts in hohem Maße verletzt gefühlt; seitdem ist die ganze Auseinandersetzung völlig aus dem Ruder gelaufen. Es war ein Kommunikationsproblem, wohl zwischen Generationen und unterschiedlichen Höflichkeitskulturen. Ich selbst fühle mich von manchen ruppigen Tönen in Wikipedia und Wiktionary abgestoßen und kann mich anscheinend besser als viele hier in Lars versetzen. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:48, 8. Aug. 2012 (MESZ)

Altprovenzalisch/Altokzitanisch --Susann Schweden (Diskussion) 15:38, 8. Aug. 2012 (MESZ)
Symbol oppose vote.png Contra Dem kann ich so nicht zustimmen. Schließlich erfolgten die ersten, nicht zu rechtfertigenden Sperrungen seitens Ыруатук bereits während der sachlichen Diskussion mit J budissin, wobei sich letzterer keinesfalls unfreundlich verhalten hat und nur einen seiner Meinung nach bestehenden Fehler ausbessern wollte. Die Grundlage für den "Konflikt", wenn man das so nennen kann, hat Ыруатук durch den missbräuchlichen Einsatz seiner Rechte selbst geliefert. Alles danach war dann nur noch Eiertanz seinerseits nicht zugegeben zu können einen Fehler begangen zu haben. Eine Entschuldigung hätte es da sicherlich seitens J budissin getan, wozu es durch die stoische Haltung und dem späteren Wutausbruch (milde formuliert) aber nie kam. --Niabot (Diskussion) 16:30, 8. Aug. 2012 (MESZ)
Altprovenzalisch/Altokzitanisch --Nasobema lyricum (Diskussion) 11:02, 12. Aug. 2012 (MESZ)
Ich habe jetzt etwa zwei Wochen den Verlauf dieser Diskussion nicht verfolgt und auch die Geschehnisse auf de.wp nicht mitbekommen. Offen gestanden bin ich verblüfft und schockiert. Ich habe keineswegs im Sinn gehabt, einen aktiven Benutzer zu vertreiben, zumal ich selbst nicht viel zum Wiktionary beigetragen habe. Ich kann auch nicht nachvollziehen, durch was sich Ыруатук beleidigt gefühlt haben könnte, in Anbetracht seiner grotesken Handlungsweise. Das sei dahingestellt. Niabot hat Recht, ein Eingeständnis seiner Fehler wäre vollkommen ausreichend gewesen. Dazu war er offenbar nicht bereit. Schade. Ich möchte jedoch auch festhalten, dass ich (was die "unterschiedlichen Höflichkeitskulturen" angeht) eine grundlose Sperrung weiterhin für extrem unhöflich halte und diese nun einmal der Anfang der Geschichte war. Dennoch ärgert es mich, dass dies nun das Ergebnis sein soll. Das hat niemandem etwas gebracht. -- J budissin (Diskussion) 19:19, 8. Aug. 2012 (MESZ)

Wieso findet die Wahl nun eigentlich nicht statt? Immerhin haben sich vier, davon drei meinem Eindruck nach recht aktive, Benutzer dafür ausgesprochen. Das ist für ein so kleines Projekt nicht wenig. Es kann doch nicht sein, dass es nun einfach ausgesessen wird. Und gerade vor dem Hintergrund, dass sich Lars nun noch auf solche Weise verabschiedet hat, bin ich noch mehr davon überzeugt, dass er die erweiterten Rechte nicht behalten kann. --Don-kun (Diskussion) 16:22, 9. Aug. 2012 (MESZ)

So sind aber nun einmal die Regeln. Ich für meinen Teil werde mich daran halten. Das einzige was wir tun können ist hieraus zu lernen und die Wiederwahlhürden senken, denn es kann nicht sein, dass es selbst bei einem solch massiven Regelverstoß nicht auch nur zur kleinsten Sanktion kommt. --23PowerZ (Diskussion) 16:30, 9. Aug. 2012 (MESZ)

Wiederherstellung der Diskussionsseiten

Ich bitte einen der Administratoren, die regelwidrig gelöschten Diskussionsseiten des Benutzers Ыруатук wiederherzustellen. Ansonsten ist der Verlauf dieser Geschichte nicht mehr nachvollziehbar. -- J budissin (Diskussion) 14:27, 9. Aug. 2012 (MESZ)

Erledigt Erledigt --Stepro (Diskussion) 19:14, 12. Aug. 2012 (MESZ)
Vielen Dank. -- J budissin (Diskussion) 10:29, 14. Aug. 2012 (MESZ)