Wicht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wicht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Wicht die Wichte
Genitiv des Wichts
des Wichtes
der Wichte
Dativ dem Wicht
dem Wichte
den Wichten
Akkusativ den Wicht die Wichte

Worttrennung:

Wicht, Plural: Wich·te

Aussprache:

IPA: [vɪçt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wicht (Info)
Reime: -ɪçt

Bedeutungen:

[1] kleine Sagengestalt, die gute Dinge verrichtet
[2] umgangssprachlich: kleines Kind
[3] umgangssprachlich, abwertend: bemitleidenswerte, schwache Person
[4] abwertend: Schuft, gemeiner Kerl

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wichtelmann, Wichtelmännchen, Wichtling
[3] Hungerhaken, Schwächling
[4] Schuft

Gegenwörter:

[1] Riese

Verkleinerungsformen:

[1] Wichtel

Beispiele:

[1] In Märchen kann man auf Wichte treffen.
[2] Unser Wicht krabbelt schon mit Freude durch die Wohnung.
[3] Er kann seit seinem Schlaganfall kaum noch laufen, der arme Wicht.
[4] Dieser Wicht hat mein Geld veruntreut!

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] kleiner Wicht
[3] armer Wicht
[4] fieser Wicht, gemeiner Wicht, mieser Wicht

Wortbildungen:

[4] Bösewicht

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wicht
[2–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wicht
[*] canoo.net „Wicht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWicht
[1–3] The Free Dictionary „Wicht

Wicht (Niederdeutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural Plural 2
Nominativ dat Wicht de Wichten de Wichter
Objektiv dat Wicht de Wichten de Wichter

Alternative Schreibweisen:

wicht

Worttrennung:

Wicht, Plural 1: Wich·ten, Plural 2: Wich·ter

Aussprache:

IPA: [vɪç]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] ostfriesisch, westniedersächsisch, westfälisch: junges Mädchen

Oberbegriffe:

[1] Fruunsminsch, Minsch

Beispiele:

[1] He is achter de Wichten her.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Niederdeutscher Wikipedia-Artikel „Fru
[1] Johannes Sass: Kleines Plattdeutsches Wörterbuch. 16. Auflage. Wachholtz Verlag, Neumünster 1992, ISBN 3529049522, Seite 98

Ähnliche Wörter:

Wichte, wichtig