Weltkarte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltkarte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Weltkarte

die Weltkarten

Genitiv der Weltkarte

der Weltkarten

Dativ der Weltkarte

den Weltkarten

Akkusativ die Weltkarte

die Weltkarten

[1] eine Weltkarte aus dem 16. Jahrhundert

Worttrennung:

Welt·kar·te, Plural: Welt·kar·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvɛltˌkaʁtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Landkarte, die die gesamte Erdoberfläche abbildet

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Welt und Karte

Oberbegriffe:

[1] Karte

Beispiele:

[1] „Auf der Ulmer Weltkarte entspringen hier gemäß Ptolemaios mehrere kleine Flüsse, die nordwärts in zwei auf demselben Breitengrad liegende Seen fließen.“[1]
[1] „Auf dem Nachrichtensender war jetzt der Wettermann wieder aktiv, der breitbeinig vor einer Weltkarte stand und vertrauenerweckende Handbewegungen machte.“[2]
[1] „Eine riesige Weltkarte im Marmorboden des Bürgersaals unterstrich das Selbstbewusstsein der Niederländer.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Weltkarte
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weltkarte
[*] canoonet „Weltkarte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeltkarte
[1] The Free Dictionary „Weltkarte
[1] Duden online „Weltkarte

Quellen:

  1. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 107.
  2. Susanne Fischer: Unter Weibern. Dreizehn Geschichten. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2003, ISBN 3-518-39949-7, Seite 122f.
  3. Norbert F. Pötzl: Maus gegen Elefant. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 60-67, Zitat Seite 67.