Weltgeschichte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltgeschichte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Weltgeschichte

Genitiv der Weltgeschichte

Dativ der Weltgeschichte

Akkusativ die Weltgeschichte

Worttrennung:
Welt·ge·schich·te, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈvɛltɡəˌʃɪçtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Geschichte: Die Geschichte aller Völker, Zeiten und Kulturen in ihrem ursächlichen Zusammenhang und in ihrer gegenseitigen Beeinflussung

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Welt und Geschichte

Synonyme:
[1] Globalgeschichte

Oberbegriffe:
[1] Geschichte

Beispiele:
[1] „Deutliche Ahnungen einer Weltgeschichte finden sich bereits bei den Propheten des Alten Testamentes; als erster Darsteller gilt Herodot. Vom christlichen Altertum bis zum ausgehenden Mittelalter wurde die Weltgeschichte einfach und einheitlich als Heilsgeschichte aufgefasst … Seit Humanismus und Reformation wandeln sich die Methoden der Darstellung je nach der Anschauung vom Sinn der Weltgeschichte (Deutung als religiös-konfessioneller, kultureller oder wirtschaftlicher Prozess).“[1]
[1] „Hier möchte ich den großen Bogen von der Weltgeschichte wieder auf die kleine Welt der Literaturkritik reduzieren.“[2]

Wortbildungen:
[1] weltgeschichtlich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Weltgeschichte
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weltgeschichte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weltgeschichte
[1] canoonet „Weltgeschichte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWeltgeschichte

Quellen:

  1. Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4834 f., Artikel "Weltgeschichte"
  2. Hellmuth Karasek: Auf Reisen. Wie ich mir Deutschland erlesen habe. Heyne, München 2014, ISBN 978-3-453-41768-7, Seite 95.