Weltbürgertum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weltbürgertum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Weltbürgertum

Genitiv des Weltbürgertums
des Weltbürgertumes

Dativ dem Weltbürgertum

Akkusativ das Weltbürgertum

Worttrennung:
Welt·bür·ger·tum, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈvɛltˌbʏʁɡɐtuːm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] eine Gesinnung, die sich besonders über nationale und ständische Gebundenheit erhebt und sich in erster Linie der universalen menschlichen Gesellschaft verpflichtet fühlt

Herkunft:
Determinativkompositum aus Welt + Bürgertum

Synonyme:
[1] Kosmopolitismus

Beispiele:
[1] „Weltbürgertum äußerte sich bereits in der hellenistisch-römischen Geistigkeit und wurde von Kynikern, Epikureern und Stoikern gelehrt.“[1]

Wortbildungen:
[1] Weltbürger

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Weltbürgertum
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weltbürgertum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weltbürgertum
[1] canoonet „Weltbürgertum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWeltbürgertum

Quellen:

  1. Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4833, Artikel Weltbürgertum