Zum Inhalt springen

Weitsprung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Weitsprung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Weitsprung die Weitsprünge
Genitiv des Weitsprunges
des Weitsprungs
der Weitsprünge
Dativ dem Weitsprung
dem Weitsprunge
den Weitsprüngen
Akkusativ den Weitsprung die Weitsprünge
[1, 2] Weitsprung

Worttrennung:

Weit·sprung, Plural: Weit·sprün·ge

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯tˌʃpʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Weitsprung (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport, ohne Plural: ein Wettkampf, bei dem möglichst weit gesprungen wird
[2] ein einzelner Sprung bei einem Weitsprungwettkampf
[3] Sport, ohne Plural: antiker Weitsprung bei den Griechen, ein Teildisziplin des Fünfkampfs

Herkunft:

Determinativkompositum aus weit und Sprung

Oberbegriffe:

[1] Athletik, Sport, Wettbewerb

Unterbegriffe:

[1] Standweitsprung

Beispiele:

[1] Der Athlet konnte beim Weitsprung sehr weit springen.
[3] Weitsprung ist bereits in der Antike bei den Griechen bekannt gewesen.

Wortbildungen:

Weitsprunggrube

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 3] Wikipedia-Artikel „Weitsprung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weitsprung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Weitsprung
[1] The Free Dictionary „Weitsprung
[1] Duden online „Weitsprung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeitsprung
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „Weitsprung“, Seite 1797