Weinbrand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weinbrand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Weinbrand

die Weinbrände

Genitiv des Weinbrandes
des Weinbrands

der Weinbrände

Dativ dem Weinbrand
dem Weinbrande

den Weinbränden

Akkusativ den Weinbrand

die Weinbrände

Worttrennung:
Wein·brand, Plural: Wein·brän·de

Aussprache:
IPA: [ˈvaɪ̯nˌbʁant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Weinbrand (Info)
Reime: -aɪ̯nbʁant

Bedeutungen:
[1] ein aus Wein durch Destillation hergestellter Branntwein

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Wein und Brand

Synonyme:
[1] Cognac, Kognak, Brandy

Oberbegriffe:
[1] Branntwein

Beispiele:
[1] Weinbrand ist etwas für Genießer.
[1] „Den Weinbrand hat Janosch zu Hause ausgetrunken und sich sofort an die Arbeit gemacht.“[1]
[1] „Früher war es wohl eine große Villa mit Fabrikhof, heute ist der Betrieb ein weltweit bekanntes Unternehmen nicht nur für Weinbrand und Schnapspralinen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Weinbrand
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weinbrand
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWeinbrand
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Weinbrand
[*] canoonet „Weinbrand
[1] Dieter Götz, Günther Haensch, Hans Wellmann (Herausgeber): Langenscheidt Compact Diccionario Didáctico Alemán - Para aprender alemán en alemán. Originaltitel: Langenscheidts Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache 1998. 1. (für den spanischsprachigen Bereich) Auflage. Langenscheidt, Barcelona 1999, ISBN 84-95199-49-1, Seite 1123, Eintrag „Weinbrand“

Quellen:

  1. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 139. Polnisches Original 2015.
  2. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 311.