Weimar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weimar (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Weimar
Genitiv (des Weimar)
(des Weimars)

Weimars
Dativ (dem) Weimar
Akkusativ (das) Weimar
[1] Weimar, Blick vom Jakobskirchturm

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Weimar“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Wei·mar, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯maʁ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt in Thüringen

Abkürzungen:

[1] WE

Herkunft:

Wimare (An/Auf dem Moor liegend) [Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] „Man erinnere sich bloß an seinen 250. Geburtstag vor acht Jahren: Ein Jahr lang stand Weimar, die Kulturhauptstadt von 1999, Kopf.“[1]
[1] „Ab dem 1. April ist im Schlossmuseum Weimar die Ausstellung „Ereignis Weimar – Anna Amalia, Carl August und das Entstehen der Klassik 1757-1807“ zu besichtigen, in der mit über 500 Exponaten die Entwicklung des Herzogtums zur „kulturellen Großmacht“ skizziert wird.“[1]
[1] „Weimar würdigt seinen berühmtesten Bürger mit einigen kulturellen Veranstaltungen.“[1]

Wortbildungen:

Weimarer (→ Weimarerin), Weimaraner, weimarisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Weimar
[1] Meyers Großes Konverſations-Lexikon. Ein Nachſchlagewerk des allgemeinen Wiſſens. Sechſte, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographiſches Inſtitut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Weimar“ (Wörterbuchnetz), „Weimar“ (Zeno.org).
[*] canoo.net „Weimar
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWeimar
[1] Duden online „Weimar
[1] wissen.de – Lexikon „Weimar
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Weimar

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Es war einmal in Weimar. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 13. Oktober 2014).

Weimar (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Weimar

Worttrennung:

Wei·mar, Plural:

Aussprache:

IPA: [vajmaʁ], [vɛmaʁ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt im deutschen Bundesland Thüringen; Weimar

Oberbegriffe:

[1] ville

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „Weimar
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 1767.

Weimar (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Weimar
Genitiv Weimaru
Dativ Weimarowi
Akkusativ Weimar
Instrumental Weimarem
Lokativ Weimarze
Vokativ Weimarze

Worttrennung:

Wei·mar, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt im deutschen Bundesland Thüringen; Weimar

Oberbegriffe:

[1] miasto

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] weimarski

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Weimar
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 150.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „Weimar