Weihnachtslied

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weihnachtslied (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Weihnachtslied

die Weihnachtslieder

Genitiv des Weihnachtsliedes
des Weihnachtslieds

der Weihnachtslieder

Dativ dem Weihnachtslied
dem Weihnachtsliede

den Weihnachtsliedern

Akkusativ das Weihnachtslied

die Weihnachtslieder

[1] das Weihnachtslied „Stille Nacht“

Worttrennung:

Weih·nachts·lied, Plural: Weih·nachts·lie·der

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯naxt͡sˌliːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Weihnachtslied (Info)

Bedeutungen:

[1] Lied mit weihnachtlichem Text, gesungen vorwiegend in der Weihnachtszeit

Abkürzungen:

[1] Weihnachtsl.

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Weihnachten, Fugenelement -s und Lied

Oberbegriffe:

[1] Weihnachtsbrauch, Lied, Volkslied, Musik

Beispiele:

[1] „Lasst uns ein Weihnachtslied singen!“
[1] „Einige Weihnachtslieder hatten es ihm mächtig angetan.“[1]
[1] „Noch bis vor kurzem konnte er keine Weihnachtslieder ertragen; heute ist das anders.“[2]
[1] „Abends hörten sie die anderen Kinder unten Weihnachtslieder singen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Weihnachtslied
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weihnachtslied
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Weihnachtslied
[1] The Free Dictionary „Weihnachtslied
[1] Duden online „Weihnachtslied
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeihnachtslied

Quellen:

  1. Karl Heinz Bohrer: Granatsplitter. Erzählung einer Jugend. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2014, ISBN 978-3-423-14293-9, Seite 161. Erstausgabe 2012.
  2. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 93. Polnisches Original 2015.
  3. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 176.