Wehrturm

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wehrturm (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wehrturm

die Wehrtürme

Genitiv des Wehrturmes
des Wehrturms

der Wehrtürme

Dativ dem Wehrturm
dem Wehrturme

den Wehrtürmen

Akkusativ den Wehrturm

die Wehrtürme

[1] Ein Wehrturm in Tirol

Worttrennung:

Wehr·turm, Plural: Wehr·tür·me

Aussprache:

IPA: [ˈveːɐ̯ˌtʊʁm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wehrturm (Info)

Bedeutungen:

[1] militärisch: zu Beobachtungs- und Verteidigungszwecken errichteter, schwer zugänglicher Turm

Abkürzungen:

[1] Wehrt.

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs wehren und Nomen Turm

Oberbegriffe:

[1] Festungsbau, Militär, Stadtmauer

Beispiele:

[1] Ein Wehrturm bot Schutz gegen Angreifer.
[1] „Ein hoch aufragender, fast 20 Kilometer langer Mauerring mit Dutzenden Wehrtürmen umfasst Konstantinopel, schützt die Einwohner vor Angriffen zu Wasser und vom Land.“[1]
[1] „Ohne es zu merken, war ich aufgestanden und lauschte den glasfeinen Tönen und perlenden Glissandi eines Cembalos oder Spinetts, die wie ein kühler, belebender Lufthauch durch das stickige Treppenhaus des Wehrturms strichen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wehrturm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wehrturm
[1] canoo.net „Wehrturm
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWehrturm

Quellen:

  1. Ralf Berhorst: Im Dienst des Kaisers. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 144-153, Zitat Seite 146.
  2. Ulrich Tukur: Die Spieluhr. Ullstein, Berlin 2013, ISBN 978-3-550-08030-2, Seite 96f