Wasserstrahl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wasserstrahl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Wasserstrahl die Wasserstrahlen
Genitiv des Wasserstrahles
des Wasserstrahls
der Wasserstrahlen
Dativ dem Wasserstrahl
dem Wasserstrahle
den Wasserstrahlen
Akkusativ den Wasserstrahl die Wasserstrahlen

Worttrennung:

Was·ser·strahl, Plural: Was·ser·strah·len

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐˌʃtʁaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wasserstrahl (Info)

Bedeutungen:

[1] aus einer Öffnung unter Druck gebündelt austretendes Wasser

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wasser und Strahl

Oberbegriffe:

[1] Strahl

Beispiele:

[1] Er nahm den Schlauch und richtete den Wasserstrahl direkt auf seine Schwester, um sie zu ärgern.
[1] „John Henrys Muskeln schwollen und zuckten, während er sich unter dem kalten Wasserstrahl einseifte.“[1]
[1] „Eine Brunnenfigur lenkte aus einem spitz zulaufenden Gefäß einen Wasserstrahl an die eine Seite des Beckens.“[2]

Wortbildungen:

Wasserstrahlantrieb, Wasserstrahlpumpe, Wasserstrahlschneidemaschine

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wasserstrahl
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wasserstrahl
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserstrahl
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wasserstrahl
[1] The Free Dictionary „Wasserstrahl
[1] Duden online „Wasserstrahl
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWasserstrahl

Quellen:

  1. Marc Steadman: Schwarze Chronik. Ein Südstaaten-Dekameron. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1980 (übersetzt von Elisabeth Schnack), ISBN 3-596-22489-6, Seite 167. Englisches Original 1970.
  2. Hermann Kasack: Die Stadt hinter dem Strom. Roman. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1996, ISBN 3-518-39061-9, Seite 9. Entstanden in der Zeit 1942 - 1946.