Wasserstraße

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wasserstraße (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Wasserstraße

die Wasserstraßen

Genitiv der Wasserstraße

der Wasserstraßen

Dativ der Wasserstraße

den Wasserstraßen

Akkusativ die Wasserstraße

die Wasserstraßen

[1] Wasserstraße: Kanalbrücke

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: Wasserstrasse

Worttrennung:
Was·ser·stra·ße, Plural: Was·ser·stra·ßen

Aussprache:
IPA: [ˈvasɐˌʃtʁaːsə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wasserstraße (Info)

Bedeutungen:
[1] Verkehrsinfrastruktur: Gewässer, das von Schiffen befahren wird

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Wasser und Straße

Synonyme:
[1] Schifffahrtsstraße, Schifffahrtsweg, Wasserweg

Oberbegriffe:
[1] Gewässer; Verkehrsweg

Unterbegriffe:
[1] Binnenwasserstraße, Bundeswasserstraße, Landeswasserstraße

Beispiele:
[1] Der Rhein ist eine wichtige Wasserstraße in Mitteleuropa.
[1] „Der Nord-Ostsee-Kanal ist die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt; ihn passieren mehr Schiffe als Panama- und Sueskanal zusammen.“[1]
[1] „Die schmale Wasserstraße zwischen dem grauen Fels von Gibraltar am südwestlichen Zipfel Europas und den dunklen marokkanischen Hügeln an der Spitze Afrikas ist ein magischer Ort.“[2]

Wortbildungen:
[1] Wasserstraßendirektion, Wasserstraßenkarte, Wasserstraßenklasse, Wasserstraßenkreuz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wasserstraße
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserstraße
[*] canoonet „Wasserstraße
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWasserstraße
[1] Duden online „Wasserstraße

Quellen:

  1. Christopher Piltz: Damit es wieder läuft. In: DIE ZEIT. Nummer 16, 10. April 2014, ISSN 0044-2070, Seite 75.
  2. Markus Maria Weber: Ein Coffee to go in Togo. Ein Fahrrad, 26 Länder und jede Menge Kaffee. 2. Auflage. Conbook Medien, Meerbusch 2016, ISBN 978-3-95889-138-8, Seite 13.