Wasserreservoir

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wasserreservoir (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Wasserreservoir

die Wasserreservoirs die Wasserreservoire

Genitiv des Wasserreservoirs

der Wasserreservoirs der Wasserreservoire

Dativ dem Wasserreservoir

den Wasserreservoirs den Wasserreservoiren

Akkusativ das Wasserreservoir

die Wasserreservoirs die Wasserreservoire

Worttrennung:

Was·ser·re·ser·voir, Plural 1: Was·ser·re·ser·voirs, Plural 2: Was·ser·re·ser·voi·re

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐʁezɛʁˌvo̯aːɐ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Speicher für Wasser
[2] Vorrat an Wasser

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wasser und Reservoir

Synonyme:

[1] Wasserspeicher
[2] Wasservorrat

Oberbegriffe:

[1] Reservoir

Unterbegriffe:

[1] Stausee

Beispiele:

[1] Nach den heftigen Regenfällen der letzten Tage war das Wasserreservoir gut gefüllt.
[2] „Das Kobalt hat der Christlessee aber scheinbar für sich behalten, das sieht man - besonders im Sommer – aus der Tiefe dieses Sees leuchten, der mit seinen Quellen übrigens das Wasserreservoir für Oberstdorf ist.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wasserreservoir
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wasserreservoir
[1] canoo.net „Wasserreservoir
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWasserreservoir
[*] The Free Dictionary „Wasserreservoir

Quellen:

  1. Der dunkle Gebirgssee, der niemals zufriert. In: Welt Online. 9. Februar 2012, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 1. März 2012).