Wasserbau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wasserbau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wasserbau

Genitiv des Wasserbaus
des Wasserbaues

Dativ dem Wasserbau
dem Wasserbaue

Akkusativ den Wasserbau

Worttrennung:

Was·ser·bau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvasɐˌbaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wasserbau (Info)

Bedeutungen:

[1] Ingenieurwesen: Baudisziplin, die sich mit der Errichtung und Erhaltung von Bauten und Anlagen im oder direkt an Gewässern beschäftigt

Herkunft:

Kompositum aus den Substantiven Wasser und Bau

Oberbegriffe:

[1] Ingenieurwissenschaft

Beispiele:

[1] Der Wasserbau beschäftigt sich mit der Errichtung von Kanalbauten, Wasserkraftanlagen, Talsperren, Flussregulierungen, Hafenanlagen und Einrichtungen zum Uferschutz.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wasserbau
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wasserbau
[*] canoonet „Wasserbau
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWasserbau
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 4779, Artikel „Wasserbau“

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wasserbauch