Waldgrenze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Waldgrenze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Waldgrenze

die Waldgrenzen

Genitiv der Waldgrenze

der Waldgrenzen

Dativ der Waldgrenze

den Waldgrenzen

Akkusativ die Waldgrenze

die Waldgrenzen

Worttrennung:

Wald·gren·ze, Plural: Wald·gren·zen

Aussprache:

IPA: [ˈvaltˌɡʁɛnt͡sə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Geografie: Grenze, bis zu der in geschlossenen Beständen Bäume wachsen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wald und Grenze

Sinnverwandte Wörter:

[1] Baumgrenze

Oberbegriffe:

[1] Grenze

Beispiele:

[1] Die höchsten Gipfel des Schwarzwaldes, des Böhmerwaldes sowie der Brocken ragen über die Waldgrenze hinaus, wobei nur der Brocken oberhalb der natürlichen Waldgrenze liegt.[1]
[1] „Die Waldgrenze liegt bei 1000 m oder nur wenig darüber.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] oberhalb, unterhalb der Waldgrenze; die Waldgrenze liegt bei … Metern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Waldgrenze
[1] Wikipedia-Artikel „Waldgrenze
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waldgrenze
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWaldgrenze
[1] wissen.de – Wörterbuch „Waldgrenze

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Waldgrenze
  2. Gerhard Bauch u.a.: Heimat und Welt. 1. Auflage. Band 2: Europa, Westermann Schulbuchverlag, Braunschweig 1994, ISBN 3-14-144326-2, Seite 24.