Waldenser

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Waldenser (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Waldenser

die Waldenser

Genitiv des Waldensers

der Waldenser

Dativ dem Waldenser

den Waldensern

Akkusativ den Waldenser

die Waldenser

Worttrennung:

Wal·den·ser, Plural: Wal·den·ser

Aussprache:

IPA: [valˈdɛnzɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Waldenser (Info)
Reime: -ɛnzɐ

Bedeutungen:

[1] Religion: Anhänger einer protestantisch reformierten Kirche, die das Evangelium verkündet und ein urchristliches Gemeinschaftsleben in Armut anstrebt, insbesondere in Italien

Herkunft:

abgeleitet von Petrus Valdes (1140 - 1205 (?), auch Peter Waldo, Pierre Waldes, Waldus, Valdus), Kaufmann, Wanderprediger und Begründer der Waldenser

Weibliche Wortformen:

[1] Waldenserin

Beispiele:

[1] Die Waldenser wurden von der katholischen Kirche als Ketzer verfolgt.
[1] Ein Waldenser ist ein Angehöriger einer Laienbewegung.
[1] „Da die Hussiten etwa zwei Jahrzehnte lang imstande waren, ihr Land gegen katholische Kreuzzugsheere zu verteidigen, brauchten die Waldenser, die sich unter das Dach der hussitischen Kirche geflüchtet hatten, zumindest in dieser Zeit die Inquisition nicht mehr zu fürchten.“[1]

Wortbildungen:

[1] waldensisch, Waldenserkirche

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Waldenser
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waldenser
[*] canoonet „Waldenser
[1] Duden online „Waldenser

Quellen:

  1. Manfred Böckl: Die kleinen Religionen Europas. Woher sie kommen und welchen Einfluß sie haben. Patmos-Verlag, Ostfildern 2011, ISBN 978-3-8436-0000-2, Seite 30.