Wahlkapitulation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wahlkapitulation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Wahlkapitulation

die Wahlkapitulationen

Genitiv der Wahlkapitulation

der Wahlkapitulationen

Dativ der Wahlkapitulation

den Wahlkapitulationen

Akkusativ die Wahlkapitulation

die Wahlkapitulationen

Worttrennung:

Wahl·ka·pi·tu·la·ti·on, Plural: Wahl·ka·pi·tu·la·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˈvaːlkapitulaˌt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wahlkapitulation (Info)

Bedeutungen:

[1] In der Wahlkapitulation verpflichtet sich der Kandidat gegenüber dem Wahlgremium zu bestimmten Maßnahmen im Falle seiner Wahl. Wahlkapitulationen kamen vor allem bei der Wahl des deutschen Kaisers, der Papstwahl und der Bischofswahl vor.
[2]

Herkunft:

lat. capitulatio

Oberbegriffe:

Wahlvereinbarung, Vertrag, Vereinbarung

Unterbegriffe:

capitulatio caesarea, capitulatio perpetua

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wahlkapitulation
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wahlkapitulation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wahlkapitulation
[1] canoonet „Wahlkapitulation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWahlkapitulation