Waghalsigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Waghalsigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Waghalsigkeit die Waghalsigkeiten
Genitiv der Waghalsigkeit der Waghalsigkeiten
Dativ der Waghalsigkeit den Waghalsigkeiten
Akkusativ die Waghalsigkeit die Waghalsigkeiten

Worttrennung:

Wag·hal·sig·keit, Plural: Wag·hal·sig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvaːkhalzɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Waghalsigkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] risikoreiche, leichtsinnige, Gefahren nicht scheuende Handlung

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zu waghalsig mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Beispiele:

[1] Seine sportlichen Leistungen im Extremklettern sind an Waghalsigkeit kaum zu überbieten.
[1] „Waghalsigkeit […] ist in unserer sicherheitsorientierten Zeit als Vabanque-Spiel verpönt; sie trägt den Makel tollkühnen, d.h. verrückt-verantwortungslosen Handelns und findet sich nicht selten in den Mutproben Jugendlicher.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Waghalsigkeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waghalsigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWaghalsigkeit
[1] Duden online „Waghalsigkeit
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Waghalsigkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Waghalsigkeit

Quellen:

  1. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 18.