Waffengefährte

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Waffengefährte (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Waffengefährte

die Waffengefährten

Genitiv des Waffengefährten

der Waffengefährten

Dativ dem Waffengefährten

den Waffengefährten

Akkusativ den Waffengefährten

die Waffengefährten

Worttrennung:

Waf·fen·ge·fähr·te, Plural: Waf·fen·ge·fähr·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvafn̩ɡəˌfɛːɐ̯tə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Waffengefährte (Info)

Bedeutungen:

[1] Person/Organisation, die zusammen mit einer anderen kämpft

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Waffe und Gefährte sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Waffenbruder

Weibliche Wortformen:

[1] Waffengefährtin

Oberbegriffe:

[1] Gefährte

Beispiele:

[1] „Da kommt wohl Uraltes und immer Neues zwischen zwei Nachbarvölkern zum Vorschein, die derzeit doch als Waffengefährten, als brüderlich Verbündete gelten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Waffengefährte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waffengefährte
[*] canoonet „Waffengefährte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Waffengefährte
[*] Duden online „Waffengefährte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWaffengefährte

Quellen:

  1. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 209. Erstauflage 1988.