Waffenarsenal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Waffenarsenal (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Waffenarsenal die Waffenarsenale
Genitiv des Waffenarsenals der Waffenarsenale
Dativ dem Waffenarsenal den Waffenarsenalen
Akkusativ das Waffenarsenal die Waffenarsenale
[1] ehemaliges Waffenarsenal der päpstlichen Schweizergarde

Worttrennung:

Waf·fen·ar·se·nal, Plural: Waf·fen·ar·se·na·le

Aussprache:

IPA: [ˈvafn̩ʔaʁzenaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Waffenarsenal (Info)

Bedeutungen:

[1] beträchtliche Sammlung von Waffen, Lager an Waffen, zur Verfügung stehende Waffen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Waffe, dem Fugenelement -en und dem Substantiv Arsenal

Synonyme:

[1] Waffendepot, Waffenkammer, Waffenlager, Waffenvorrat

Oberbegriffe:

[1] Arsenal

Unterbegriffe:

[1] Atomwaffenarsenal, Biowaffenarsenal, Chemiewaffenarsenal, Nuklearwaffenarsenal
[1] historisch: Rüstkammer, Zeughaus

Kurzformen:

[1] Arsenal

Beispiele:

[1] Wer allerdings glaubte, dass dies [eine Politik der Entspannung] auch einen Abbau der nuklearen Waffenarsenale nach sich ziehen würde, irrte.[1]
[1] Es ist noch nicht lange her, da haben sich ausländische Militärexperten über Chinas Waffenarsenal lustig gemacht.[2]
[1] Das gesamte Waffenarsenal werde aufgegeben und versiegelt, kündigte die ETA in einer Erklärung an, die am Samstag in der baskischen Zeitung "Gara" veröffentlicht wurde.[3]
[1] Eine Putzfrau hat im Hamburger Stadtteil St. Georg ein Waffenarsenal entdeckt.[4]
[1] Diese größte Wehranlage Mitteleuropas wurde im 12. Jahrhundert erbaut und diente während der Türkenkriege als Waffenarsenal und Schutzburg der Bevölkerung, verfiel aber nach 1710.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Attribut: ansehnliches, atomares, beachtliches, biologisches, chemisches, gigantisches, illegales, konventionelles, nukleares, regelrechtes, reichhaltiges, strategisches, umfangreiches, verborgenes Waffenarsenal

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Waffenarsenal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWaffenarsenal
[1] The Free Dictionary „Waffenarsenal
[1] Duden online „Waffenarsenal
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Waffenarsenal

Quellen:

  1. Eckart Conze: Kalter Krieg: Wer zuerst schießt, stirbt als Zweiter. In: Zeit Online. Nummer 03/2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. Januar 2015).
  2. Felix Lee: Chinas neue Hyperwaffe. In: Zeit Online. 16. Januar 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. Januar 2015).
  3. afp: Baskische ETA-Kämpfer wollen gesamtes Waffenarsenal abgeben. In: Zeit Online. 1. März 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. Januar 2015).
  4. dpa: Waffen: Putzfrau findet Waffenarsenal im Hamburger Stadtteil St. Georg. In: Zeit Online. 14. Oktober 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. Januar 2015).
  5. Wikipedia-Artikel „Pauliberg“ (Stabilversion).